eSport

Barca-Star Piqué kauft spanisches LoL-Superliga-Team

Zusammenarbeit mit Streamer Ibai

Barca-Star Piqué kauft spanisches LoL-Superliga-Team

Gerard Pique und Twitch-Streamer Ibai steigen in den League of Legends eSport ein.

Gerard Pique und Twitch-Streamer Ibai steigen in den League of Legends eSport ein. UEFA/Superliga

Gerard Piqué macht sich künftig auch in League of Legends einen Namen. Der 34-Jährige ist schon länger als Geldgeber und Förderer im eSport tätig. Bereits 2017 gründete er die Firma eFootball.Pro. Zusammen mit PES-Produzent Konami (mittlerweile eFootball) entwickelte er eine PES-Liga.

Via Twitter gab Piqué bekannt, dass er zusammen mit seinem Landsmann, dem populärem Streamer Ibai 'Ibai' Llanos, das League of Legends Team "Astralis Stormbringers" und deren Startplatz in der spanischen Superliga kauft.

Das Gesamtvolumen soll bei etwa 300.000 Euro liegen. Noch ist unbekannt, unter welchem Namen das Team in der kommenden Saison auftreten wird. Llanos und Piqué möchten bisherige Strukturen nutzen, um schnellstmöglichen Erfolge zu feiern. Ob und welche Spieler verpflichtet werden, ist ebenfalls unklar.

Spanische LoL-Liga soll weiter wachsen

Mit dem Einstieg des Barca-Stars bekommt die Superliga ohnehin mehr Aufmerksamkeit. Doch das soll erst der Anfang sein. Übereinstimmenden spanischen Medienberichten zufolge könnte die LoL-Liga noch größer werden.

Die höchste Spielklasse des Landes ist mittlerweile auch für internationale Organisationen attraktiv. In Spanien wird neben hochklassigen Teams auch der Nachwuchs in den Fokus gerückt. Es wird bereits über ein Interesse des englischen Spitzenteams Fnatic spekuliert. Erhält die Liga weiterhin so starken Zulauf, kann sie sich in Zukunft zu Europas stärkster Division entwickeln.

Weitere?Gaming News?und alles aus der Welt des eSport gibt es auf?EarlyGame

Lukas Scherbaum

Der sadistische Kettenwächter

LoL: Der Thresh Guide

alle Videos in der Übersicht