Bundesliga

International Spitzenklasse - Rangliste

Winter 2020/21 Ausland Spitzenklasse
Ilkay Gündogan

Rangliste Winter 2020/21: Deutsche im Ausland (Spitzenklasse)

Wer warum wo steht: Lichtblick Gündogan und sonst viel Schatten

Weltklasse
1
Gündogan
Gündogan Ilkay Defensives Mittelfeld
Internationale Klasse
2
Kroos
Kroos Toni Defensives Mittelfeld
Nationale Klasse
nicht belegt
  • Verbesserung der Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr.
  • Gleiche Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr
  • Verschlechterung der Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr.

Weltklasse

Ilkay Gündogan
Manchester City in der Hinrunde der Premier League mit Ilkay Gündogan: 13 Spiele, davon zehn Siege und drei Unentschieden. Ohne Gündogan: fünf Spiele, davon ein Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen. Im einzigen Spiel, das die Citizens in der Champions League nicht gewannen, beim 0:0 in Porto, fehlte der deutsche Nationalspieler. Keine Frage, in diesem ersten Halbjahr der Saison 2020/21 spielte Gündogan in seinem Verein auf Weltklasse-Niveau. Er wirkt auf dem Spielfeld omnipräsent - er gewinnt hinten die Bälle, ist ständig anspielbarer Dreh- und Angelpunkt im Zentrum und ebenso intelligenter Spielmacher vorne - ein selten vielseitiger Akteur eben.

Die kicker-Rangliste Deutsche im Ausland

"Wesentlicher Baustein“ bei City - Erfolgsgarant Gündogan ist Weltklasse

alle Videos in der Übersicht

Internationale Klasse

Marc-André ter Stegen
Der deutsche Nationalkeeper absolvierte eine sehr starke Halbserie mit ganz wenigen Wacklern und verpasste die Kategorie Weltklasse knapp. Er gilt neben Leo Messi als unverzichtbar, ist der große Rückhalt einer defensiv instabilen Elf, der er regelmäßig Punkte rettet.

Robin Gosens
Das Fußballmärchen des Robin Gosens in Bergamo geht weiter. Mit Atalanta erreichte er erneut das Achtelfinale der Champions League und begeistert dank spektakulärer Spielweise in der Liga. Dazu trug der Außenbahnspieler die stattliche Zahl von fünf Toren und vier Vorlagen in der Serie A bei. Er debütierte in der deutschen Nationalelf. Die defensivere Rolle dort liegt ihm zwar weniger, was dem Gesamteindruck aber nicht wesentlich schadet.

Toni Kroos
Toni Kroos wies bei Real Madrid wesentlich besser seine internationale Klasse nach als im Shirt mit dem deutschen Adler auf der Brust. Für die Königlichen ist er nach wie vor eine ganz zentrale Figur ihres Spiels und unerlässlich für die Balance in einer Mannschaft, die weiterhin zu den stärksten Europas gehört.

Kevin Volland
Pudelwohl fühlt sich der Bayer im Fürstentum. Nach einer kurzen Phase der Akklimatisierung ist Kevin Volland seit November in Monaco angekommen. Mit zehn Toren in 19 Spielen der Ligue 1 hat der Ex-Leverkusener eine erstaunliche Duftmarke gesetzt. Gemeinsam mit AS-Kapitän Wissam Ben Yedder bildet der dynamische Linksfuß ein brandgefährliches Sturmduo. Nicht nur Tainer Niko Kovac ist von ihm sehr angetan.

Nationale Klasse

Bernd Leno
Eine sichere Bank. Der Torwart gehört in einem Team mit großen Leistungsschwankungen zu den wenigen konstant stark spielenden Profis. Häufig musste er die Fehler seiner fahrigen Vorderleute ausbügeln.

Robin Koch
Der Neuzugang aus Freiburg (Foto) eroberte sofort einen Stammplatz in der Innenverteidigung beim Aufsteiger, der mit Dreier- oder Viererkette spielt und es seinen Defensivakteuren wegen der sehr angriffsorientierten Taktik nicht leicht macht. Trainer Marcelo Bielsa übertrug Koch sogar bisweilen die Rolle des Abwehrchefs. Nach einer Knie-OP fehlt er seit Mitte Dezember.

Timo Werner
Die Saison hatte gut begonnen. Bis Anfang November traf Werner in der Liga viermal und in der Königsklasse dreimal. Doch seitdem ist der Wurm drin. Der schnelle Stürmer verlor seinen Torinstinkt, auch bedingt durch eine wachsende Verunsicherung des gesamten Teams, und schließlich sogar seinen Stammplatz unter dem alten Trainer Frank Lampard. Die Internationale Klasse verpasste Werner daher wegen seiner Torflaute knapp.

Wer warum fehlt

Kai Havertz
Ein unglückliches Halbjahr für das große Talent. Zunächst verpasste der Ex-Leverkusener durch den späten Wechsel die Teamvorbereitung, und dann fand Trainer Frank Lampard einfach nicht die optimale Position für ihn. Dennoch machte der Offensiv-Allrounder einige ansprechende Spiele, ehe ihn eine Corona-Infektion stoppte. Danach fand er nicht mehr in den Tritt.

Antonio Rüdiger
Bei Chelsea saß der Innenverteidiger unter Coach Lampard bis auf wenige Ausnahmen nur als Ersatz auf der Bank. Daher reicht es für ihn trotz seiner regelmäßigen Länderspiel-Einsätze diesmal nicht, um in die Rangliste zu kommen.

Thilo Kehrer
Erst verhinderten Adduktorenprobleme und eine Operation regelmäßige Einsätze des Nationalverteidigers, danach musste er wegen einer Corona- Infektion pausieren. Für die Rangliste absolvierte er zu wenige bewertbare Spiele.

Julian Draxler
Nach einer Oberschenkelverletzung blieb der offensive Mittelfeldmann nur noch Ersatz. Daran änderte auch der Trainerwechel von Thomas Tuchel zu Mauricio Pochettino nichts.

Mesut Özil
Der Ex-Nationalspieler wurde zu Saisonbeginn bei Arsenal ausgemustert, stand weder in der Kaderliste für die Premier League noch in der für die Europa League. Wechselte nun zu Fenerbahce.

Sami Khedira
Der Routinier geriet unter Trainer Andrea Pirlo aufs Abstellgleis, war für die Serie A nicht gemeldet, blieb ohne Einsatz und sucht einen neuen Klub.

Diego Demme
Wenn er spielte, machte es der kampfstarke Mittelfeldspieler eigentlich gut. Trainer Gennaro Gattuso stellte ihn nicht immer auf und hatte allzu oft keine (oder nur in Teilzeit) Verwendung für ihn, sodass letztlich nicht genug bewertbare Einsätze zu Buche stehen.