International Mittelklasse - Rangliste
Sommer 2020 Ausland Mittelklasse

Lukas Görtler

Rangliste Sommer 2020: Deutsche im Ausland (Mittelklasse)

Wer warum wo steht: Nur Görtler herausragend

Herausragend
neu 1
Görtler
Görtler Lukas
(Offensives Mittelfeld)
Blickfeld
neu
Bauer
Bauer Patrick
(Innenverteidiger)
neu
Glatzel
Glatzel Robert
(Stürmer)
neu
Jung
Jung Anthony
(Außenbahn defensiv)
Köhlert
Köhlert Mats
(Stürmer)
Kruse
Kruse Max
(Stürmer)
neu
Mielitz
Mielitz Sebastian
(Torwart)
Müller
Müller Marius
(Torwart)
Schindler
Schindler Christopher
(Innenverteidiger)
Schmitz
Schmitz Lukas
(Außenbahn defensiv)
neu
Schwäbe
Schwäbe Marvin
(Torwart)
neu
Unnerstall
Unnerstall Lars
(Torwart)
neu
Weigl
Weigl Julian
(Defensives Mittelfeld)
  • Verbesserung im Vergleich zum Vorhalbjahr
  • Gleiche Kategorie im Vergleich zum Vorhalbjahr
  • Verschlechterung im Vergleich zum Vorhalbjahr
  • Im Blickfeld sind die Spieler in alphabetischer Reihenfolge angeordnet.

Herausragend

Lukas Görtler

Görtler war die große Führungsfigur im Team des FC St. Gallen. Mit strategischen Fähigkeiten, spielerischer Klasse und mentaler Stärke leitete der Mittelfeldmann, der sich im Zentrum oder auf der rechten Seite wohlfühlt, das Spiel der Schweizer. Der gebürtige Bamberger ging stets als kämpferisches Vorbild voran, wovon auch zwölf Verwarnungen zeugen, und bestritt eine herausragende Saison. Mit 14 Vorlagen war er bester Assistgeber der Liga.

Blickfeld

Mats Köhlert

Willem II Tilburg qualifizierte sich völlig unerwartet für die Europa League. Das verdankt der Klub nicht zuletzt Joris Mathijsen, der als Sportdirektor das Team zusammenstellte. Einer der unbekannten Spieler, die er entdeckte, und zwar bei seinem Ex-Klub HSV, ist Mats Köhlert. Der 22-jährige schnelle, wendige und spielstarke Außenstürmer bestätigte seine starke Hinrundenform. Er ist eine absolute Bereicherung für die Liga und nahm eine zentrale Rolle beim Erfolg von Willem II ein.

Julian Weigl

Am ihm lag es nicht, dass Benfica in Portugal die Titelverteidigung misslang. Julian Weigl wurde, im Winter für 20 Millionen Euro aus Dortmund gekommen, sogleich Stammspieler. Doch erschwerte ein aus dem Tritt gekommenes Team dem defensiven Mittelfeldmann die Akklimatisierung. Als Benfica nach der Corona-Pause zerbrach (Trainerwechsel inklusive), war der Deutsche noch einer der Besten bei den Adlern. Höhenflüge aber sehen anders aus.