La Liga
La Liga Spielbericht
20:59 - 13. Spielminute

Gelbe Karte (La Coruna)
Luisinho
La Coruna

21:14 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Carlos Isaac
Atl. Madrid

21:19 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (La Coruna)
Lucas Perez
La Coruna

21:20 - 34. Spielminute

Tor 1:0
Gameiro
Foulelfmeter
Atl. Madrid

22:07 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (La Coruna)
Borja Valle
für Muntari
La Coruna

22:07 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Diego Costa
für Carlos Isaac
Atl. Madrid

22:13 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Diego Costa
Atl. Madrid

22:16 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Fernando Torres
für Gameiro
Atl. Madrid

22:20 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (La Coruna)
Bakkali
für Emre Colak
La Coruna

22:25 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (La Coruna)
Andone
für Adrian Lopez
La Coruna

22:31 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Toni Moya
für Thomas
Atl. Madrid

22:35 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (La Coruna)
Mosquera
La Coruna

ATL

COR

La Liga

Eiskalter Gameiro wird zu Atleticos Matchwinner

La Liga, 30. Spieltag

Eiskalter Gameiro wird zu Atleticos Matchwinner

Torschütze zum 1:0: Kevin Gameiro.

Torschütze zum 1:0: Kevin Gameiro. Getty Images

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage bei Villarreal nahm Coach Diego Simeone gleich vier Wechsel vor: Isaac, Savic, Gabi und Gameiro kamen für Gimenez, Vrsaljko, Griezmann (Gelbsperre) und Diego Costa. Für den 19-Jährigen Isaac war es hinten rechts sein erster Einsatz.

Beide Teams gingen in der Anfangsphase sehr vorsichtig zu Werke. Für die erste Torannäherung war Koke per Fernschuss verantwortlich. Aber die beiden Strafräume waren hüben wie drüben anfangs dicht. Erst nach einem Fehler von Savic wurde es richtig gefährlich. Lucas Perez scheiterte im Eins-gegen-Eins am glänzend parierenden Keeper Oblak. Die Gäste wurden in dieser Phase immer mutiger und waren das bessere Team. Auf Vorlage von Luisinho hatte Lucas Perez wenig später aus kurzer Distanz per Kopf die nächste große Möglichkeit - wieder verhinderte Oblak einen Rückstand.

Durch eine dumme Aktion bekam Atleti die Führung dann auf dem Silbertablett geliefert. Nach einem Trikotzupfer von Mosquera an Saul Niguez, der die Einladung dankend annahm, gab es Strafstoß. Gameiro trat an und verwandelte sicher (34.). Auf der anderen Seite bekam Mosquera nach einer Ecke und einem Fehler von Oblak die Chance, seinen Fauxpas wieder auszumerzen, doch er köpfte aus kurzer Distanz am Tor vorbei.

Der zweite Durchgang startete genauso gemächlich wie schon die erste Hälfte. Einzig Saul hatte aus spitzem Winkel eine Chance, als sein Schuss an den Pfosten klatschte. In der Folge wurde es wieder lebhafter, was auch an zwei Wechseln lag. Borja Valle hatte direkt nach seiner Einwechslung per Kopf eine gute Möglichkeit, Godin klärte vor der Linie. Auf der anderen Seite schlenzte der eingewechselte Diego Costa den Ball aus 16 Metern knapp am Tor vorbei.

Glück hatten die Hausherren, als Borja Valle alleine aufs Tor zustürmte und Lucas mit einer tollen Grätsche im hohen Tempo dem Angreifer noch rechtzeitig in die Parade rutschte. Allerdings blieb die große Schlussoffensive aus, weil Atletico ansonsten nur wenig zuließ. Durch den Sieg verkürzen die Rojiblancos den Abstand auf den FC Barcelona auf neun Punkte.

Tore und Karten

1:0 Gameiro (34', Foulelfmeter)

Atletico Madrid
Atl. Madrid

Oblak - Carlos Isaac , Savic, Godin, Hernandez - Gabi, Thomas , Correa, Koke, Saul Niguez - Gameiro

Deportivo La Coruna
La Coruna

Ruben - Juanfran, Albentosa, Sidnei, Luisinho - Guilherme, Mosquera , Muntari - Emre Colak , Lucas Perez , Adrian Lopez

Schiedsrichter-Team

Daniel Jesus Trujillo Suarez Spanien

Spielinfo

Stadion

Wanda Metropolitano

Zuschauer

49.351

Für Atletico geht es am Donnerstagabend im Viertelfinale der Europa League gegen Sporting Lissabon weiter. Und nur drei Tage später kommt es zum brisanten Stadtderby bei Real Madrid, das vier Punkte hinter Atletico rangiert.

tru