21:07 - 6. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Correa
Atl. Madrid

21:31 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Sancho
Dortmund

21:33 - 33. Spielminute

Tor 1:0
Saul Niguez
Linksschuss
Vorbereitung Filipe Luis
Atl. Madrid

22:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Montero
für Gimenez
Atl. Madrid

22:18 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Guerreiro
für Pulisic
Dortmund

22:21 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Gelson Martins
für N. Kalinic
Atl. Madrid

22:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
M. Götze
für Paco Alcacer
Dortmund

22:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Bruun Larsen
für Sancho
Dortmund

22:39 - 80. Spielminute

Tor 2:0
Griezmann
Linksschuss
Vorbereitung Thomas
Atl. Madrid

22:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Vitolo
für Correa
Atl. Madrid

22:50 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Akanji
Dortmund

22:51 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Reus
Dortmund

ATL

BVB

Champions League

Griezmann sorgt für die Entscheidung

Erste Niederlage für die Borussia

Griezmann sorgt für die Entscheidung

Gleich schlägt's ein: Saul Niguez gibt Roman Bürki das Nachsehen.

Gleich schlägt's ein: Saul Niguez gibt Roman Bürki das Nachsehen. imago

Atletico-Coach Diego Simeone veränderte sein Personal im Vergleich zum 1:1 bei CD Leganes viermal: Für Arias, Savic, Lemar und Gelson Martins spielten Juanfran, Gimenez, Thomas und Kalinic.

Drei Neue brachte Dortmunds Trainer Lucien Favre nach dem 1:0-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg : Piszczek, Toprak und Pulisic rückten für Zagadou, Guerreiro und Bruun Larsen (alle Bank) in die Anfangsformation.

Spieler des Spiels
Atletico Madrid

Antoine Griezmann Sturm

2
Spielnote

So eindeutig, wie die in allen Belangen überlegenen Spanier Herr im eigenen Haus waren, stellte sich nie Spannung ein.

3
Tore und Karten

1:0 Saul Niguez (33', Linksschuss, Filipe Luis)

2:0 Griezmann (80', Linksschuss, Thomas)

Atletico Madrid
Atl. Madrid

Oblak 3 - Juanfran 3, Gimenez 3 , Hernandez 3, Filipe Luis 2 - Thomas 2,5, Rodrigo 3,5, Saul Niguez 2 , Correa 2,5 - Griezmann 2 , N. Kalinic 3,5

Borussia Dortmund
Dortmund

Bürki 2,5 - Piszczek 5, Toprak 4,5, Akanji 4,5 , Hakimi 5 - Delaney 4, Witsel 4, Pulisic 5 , Reus 4,5 , Sancho 5 - Paco Alcacer 5

Schiedsrichter-Team
Daniele Orsato

Daniele Orsato Italien

5
Spielinfo

Stadion

Wanda Metropolitano

Zuschauer

61.023

Atletico startete forsch, attackierte früh und brachte den zunächst etwas unsortierten BVB in Bedrängnis. Mehr als Correas Flachschuss entsprang den Angriffswellen aber nicht. Die ebbten auch schnell wieder ab, die Borussia beruhigte das Spiel mit viel Ballbesitz und gewann gegen lauernde Rojiblancos an Sicherheit.

Wenn sich die Borussia durch die Reihen des Kontrahenten spielte, dann über die linke Seite mit Hakimi. Doch die zu fehlerhaft agierende Favre-Elf kam in Strafraumnähe nicht über Ansätze hinaus, auch weil die Simeone-Elf in der gefährlichen Zone mit viel Personal die Räume verdichtete.

Neben dem Warten auf den Umschaltmoment war das Haupt-Stilmittel der Madrilenen der weite Ball aus der eigenen Defensive mit sofortiger Weiterleitung in die Spitze. Im zweiten Anlauf resultierte daraus der bis dorthin gefährlichste Abschluss durch Correa (22.).

Saul Niguez trifft zur Führung

Die Führung der Rojiblancos fiel wie aus dem Nichts: Kalinic sicherte den Ball in der Mitte, Saul Niguez übernahm und spielte nach halblinks zum mitgelaufenen Filipe Luis. Dessen Pass in den Rücken der Abwehr nahm Saul Niguez aus elf Metern direkt, Akanji konnte kurz vor der Torlinie den Einschlag nicht mehr verhindern (33.).

Atleticos Sturmlauf ohne weiteren Ertrag

Ein Treffer mit großer Wirkung. Atletico hatte die Borussia lange Zeit in Sicherheit gewiegt und schien nun einen komplett unsortierten Gegner zu überrollen. Hernandez (35.), Thomas (37.) Filipe Luis (39.) und Saul Niguez (41.) verpassten das 2:0 im Zweiminuten-Takt. Dass es nach Foul von Piszczek an Saul Niguez keinen Elfmeter gab, war ebenfalls Glück für den orientierungslosen BVB (43.), der nur nach Hakimis mutigem Sololauf etwas Torgefahr versprühte (45.+2) und froh sein konnte, mit dem knappen Rückstand in die Kabine zu kommen.

Gruppe A, 4. Spieltag

Zu Beginn von Durchgang zwei zogen sich die Gastgeber wieder zurück, was dem BVB viel Ballbesitz bescherte, aber keinerlei nennenswerte Offensivaktionen. Für Atletico verzog Rodrigo (53.), ehe nach Juanfrans Ballgewinn gegen den für Pulisic eingewechselten Guerreiro Correa die nächste dicke Chance zum 2:0 vergab (61.).

Nur Guerreiro taucht gefährlich vor Oblak auf

Gegen nach wie vor gewohnt diszipliniert verteidigende Rojiblancos verstrickte sich Dortmund ein ums andere Mal im Abwehrdickicht. Eher zufällig resultierte eine Guerreiro-Kopfballchance nach Alcacer-Flanke (65.).

Griezmann ganz abgezockt - 2:0

Eine Initialzündung war das nicht, auch in der Folge prallten die Angriffe der Favre-Schützlinge ab. Wie kurz vor dem zweiten Tor Atleticos, als eine zu durchsichtige Offensivaktion durchs Zentrum abgefangen wurde. Über zwei Stationen kam der Ball zu Griezmann, der halblinks seinen Körper gegen Hakimi reinstellte und überlegt von halbrechts aus elf Metern ins linke Eck abschloss - 2:0, der Endstand (80.).

Für Atletico, mit neun Zählern wie auch nach wie vor Dortmund mit besten Aussichten aufs Champions-League-Achtelfinale, geht es am Samstag (18.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Athletic Bilbao weiter. Zur gleichen Zeit empfängt der erstmals in einem Pflichtspiel unterlegene BVB den Rekordmeister aus München zum Topduell.

Bilder zur Partie Atletico Madrid - Borussia Dortmund