Europa League
Europa League Spielbericht
19:30 - 34. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
Zesiger
für Camara
Young Boys

19:58 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
Moumi Ngamaleu
für Sulejmani
Young Boys

20:02 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Young Boys)
Lauper
Young Boys

20:05 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Ajax)
Tagliafico
Ajax

20:14 - 62. Spielminute

Tor 1:0
Klaassen

Ajax

20:17 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Young Boys)
Aebischer
Young Boys

20:20 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Schuurs
für Rensch
Ajax

20:20 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Idrissi
für Antony
Ajax

20:24 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
Sierro
für Lauper
Young Boys

20:24 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
Mambimbi
für Elia
Young Boys

20:30 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Young Boys)
Sierro
Young Boys

20:34 - 82. Spielminute

Tor 2:0
Tadic

Ajax

20:35 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Brobbey
für David Neres
Ajax

20:37 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
Siebatcheu
für Fassnacht
Young Boys

20:44 - 90. + 2 Spielminute

Tor 3:0
Brobbey

Ajax

AMS

YBB

Europa League

Ajax Amsterdam lässt den Young Boys aus Bern keine Chance

Amsterdam mit einem Bein im Viertelfinale

Klaassen bricht den Bann: Ajax lässt Bern keine Chance

Raus die Emotionen: Davy Klaassen traf zum 1:0 für Ajax gegen Bern.

Raus die Emotionen: Davy Klaassen traf zum 1:0 für Ajax gegen Bern. Getty Images

Ajax-Coach Erik ten Hag baute wie gewohnt auf den Ex-Bremer Klaassen, der nach seinem Wechsel zurück nach Amsterdam richtig aufblüht. Berns Trainer Seoane Gerardo schickte mit Lustenberger (früher Hertha BSC) ebenfalls einen ehemaligen Bundesligaspieler von Beginn an auf den Rasen.

Europa League, Achtelfinal-Hinspiele

Die Gastgebern kamen richtig gut ins Spiel und machten von Beginn an Dampf. Antony ließ früh eine dicke Chance aus (5.) und köpfte einige Minuten später links vorbei (13.). Ajax hatte mehr Ballbesitz und kontrollierte die Partie, belohnte sich allerdings nicht, da Gravenberch (15.) und Neres (17.) weitere Möglichkeiten liegenließen. Nach sehr starken ersten 20 Minuten war Amsterdam zwar weiterhin besser, kam aber zu keinen nennenswerten Gelegenheiten mehr. Bern stand die gesamte erste Hälfte sehr tief und lauerte auf Konter. Doch als sich mal Raum ergab, spielten es die Gäste schlecht aus.

Klaassen bricht den Bann

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich dasselbe Bild, Ajax war klar besser. Nachdem Alvarez (52., Bern-Keeper Faivre hielt stark) und Antony (55., knapp links vorbei) noch gute Chancen ausgelassen hatten, belohnte sich Ajax in der 62. Minute für seinen Aufwand: Mit Glück kam Tadics Zuspiel auf Klaassen durch, der die Kugel humorlos in die Maschen drosch.

Am Ende wird es deutlich

Mit diesem 0:1 waren die Schweizer, die über die gesamte Spieldauer offensiv fast gar nicht stattfanden, noch gut bedient. Doch es sollte nicht dabei bleiben. Nach einem Abspielfehler im Aufbau der Gäste landete der Ball über Umwege bei Tadic, der freistehend rechts im Strafraum zum 2:0 vollendete (82.). Ajax war immer noch nicht satt - und nachdem Brobbey und Tadic eine Riesenchance ausgelassen hatten (86.), schraubten die Hausherren den Spielstand auf 3:0: Der eingewechselte Brobbey traf nach feinem Zuspiel von Gravenberch und stellte den Endstand her (90.+2).

Tore und Karten

1:0 Klaassen (62')

2:0 Tadic (82')

3:0 Brobbey (90' +2)

Ajax Amsterdam
Ajax

Stekelenburg - Rensch , J. Timber, L. Martinez, Tagliafico - Klaassen , Ed. Alvarez, Gravenberch - Antony , Tadic , David Neres

Young Boys Bern
Young Boys

Faivre - S. Hefti, Camara , Lustenberger, Lefort - Fassnacht , Aebischer , Lauper , Sulejmani - Elia , Nsame

Schiedsrichter-Team
Marco  Guida

Marco Guida Italien

Spielinfo

Stadion

Johan Cruijff ArenA

Für Ajax, das mit einem Bein schon im Viertelfinale steht, geht es am Sonntag (16.45 Uhr) in Zwolle weiter. Bern spielt am selben Tag (16 Uhr) beim FC St. Gallen. Das Rückspiel findet in einer Woche (21 Uhr) in Bern statt.