Regionalliga

1. FC Saarbrücken: Christopher Schorch geht einkaufen und spürt ein Kitzeln

Saarbrückens Abwehrmann hofft auf Entschleunigung im Fußball

Schorch geht einkaufen - und spürt ein Kitzeln

Christopher Schorch

Saarbrücker Pokalheld und in Krisenzeiten sozial engagiert: Christopher Schorch. imago images

Christopher Schorch hat Zeit. Mehr Zeit jedenfalls, als er gewöhnlich hat. Mehr Zeit als in Tagen, an denen der Spielbetrieb läuft. Deshalb engagiert sich der 31-Jährige in Saarbrücken und kauft gemeinsam mit seiner Freundin für Senioren ein. "Wir haben damit angefangen, so den Leuten zu helfen, etwas Gutes zu tun", sagt Schorch in einem Interview mit "Real total", dem digitalen Fachmagazin rund um Real Madrid.

Zwischen 2007 und 2009 hat Schorch für die zweite Mannschaft der Blancos in der dritten spanischen Liga gespielt. Inzwischen ist er für Saarbrücken am Ball - nicht aber in diesen Tagen. "Wir halten uns strikt daran, was von uns verlangt wird: zu Hause bleiben, Abstände halten, vorsichtig sein", sagt der Abwehrspieler, gesteht aber auch: "So vorsichtig wir sind, wir haben trotzdem im Hinterkopf: Wann geht es endlich wieder los? Wann kann man wieder spielen? Denn: Es kitzelt schon sehr in den Füßen."

Spielersteckbrief Schorch
Schorch

Schorch Christopher

1. FC Saarbrücken - Vereinsdaten

Gründungsdatum

18.04.1903

Vereinsfarben

Blau-Schwarz

Erster Viertligist im Halbfinale

Mit Saarbrücken spielt Schorch eine außergewöhnliche Saison. In der Regionalliga Südwest haben die Saarländer Kurs auf die dritte Liga genommen - und im DFB-Pokal steht ein geschichtsträchtiger Erfolg zu Buche: Der Klub ist als erster Viertligist überhaupt Teil eines Halbfinalfeldes.

Aber: All das ist längst in den Hintergrund getreten. Die uneingeschränkte Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gilt dem Coronavirus - und Schorch hofft, "dass alle einen Gang zurückschalten in Sachen Geldforderung und Ablösesummen". Das, findet der Innenverteidiger, wäre ein positiver Effekt der Krise.

lei

Von Vestenbergsgreuth bis Saarbrücken: Die größten Pokal-Sensationen