Alpiner Ski-Weltcup startet auf dem Rettenbachgletscher

Sensationssieg in Sölden: Neuseeländerin Robinson triumphiert vor Shiffrin

Alice Robinson im Hang von Sölden

Die 17-jährige Alice Robinson raste in Sölden zum ersten Weltcupsieg einer Neuseeländerin. imago images

Erster Weltcupsieg für Neuseeland

Zweite wurde Mikaela Shiffrin (USA), die nach dem ersten Durchgang noch geführt hatte. Im zweiten Durchgang fiel die Gesamtweltcupsiegerin jedoch noch hinter Robinson zurück, ihr Rückstand betrug 0,06 Sekunden. Tessa Worley aus Frankreich, die im Vorjahr in Sölden gewonnen hatte, belegte den dritten Platz (+0,36 Sekunden).

Viktoria Rebensburg belegte nur den 13. Rang und verpasste einen Podestplatz deutlich. Der 30-Jährigen vom SC Kreuth fehlten beim ersten Riesenslalom des Alpin-Winters am Samstag auf dem Rettenbachgletscher 1,73 Sekunden auf Überraschungsiegerin Robinson. "Sie hat ihre Vorteile durch ihr Alter und die Unbekümmertheit", sagte Rebensburg der ARD. "Ich habe meine Vorteile auch durch mein Alter, durch die Erfahrung. Ich versuche meine Schlüsse daraus zu ziehen und dann im nächsten Rennen wieder anzugreifen." Bis zum nächsten Riesenslalom in Killington sind fünf Wochen Zeit.

Auf den dritten Platz hatte Rebensburg, die in Sölden schon zweimal gewonnen hatte, 1,4 Sekunden Rückstand. Zuletzt hatte Rebensburg bei erfolgreicher Zielankunft im Januar 2018 in Kranjska Gora als Elfte die Top Ten verpasst. Lena Dürr wurde 18. und holte damit erstmals seit drei Jahren wieder Punkte im Riesen-Torlauf. "Der zweite Durchgang war nicht ganz so gut, aber das positive Gefühl überwiegt", sagte die 28-Jährige, die zuletzt 2016 Weltcup-Punkte im Riesenslalom geholt hatte. Marlene Schmotz verpasste als 37. den Einzug ins Finale.

Das Rennen im LIVE!-Ticker

Ergebnisse Ski alpin - Weltcup in Sölden/Österreich

26.10.2019, Endstand nach 2 Läufen

1. Alice Robinson (Neuseeland) 2:17,36 Min. (1:08,03 Min./1:09,33 Min.);
2. Mikaela Shiffrin (USA) +0,06 Sek. (1:07,89/1:09,53);
3. Tessa Worley (Frankreich) +0,36 (1:09,13/1:08,59);
4. Mina Fürst Holtmann (Norwegen) +0,85 (1:08,95/1:09,26);
5. Federica Brignone (Italien) +0,87 (1:08,75/1:09,48);
6. Maria Therese Tviberg (Norwegen) +1,03 (1:10,43/1:07,96);
7. Franziska Gritsch (Österreich) +1,41 (1:10,55/1:08,22);
8. Lara Gut-Behrami (Schweiz) +1,46 (1:09,97/1:08,85);
9. Michelle Gisin (Schweiz) +1,47 (1:10,00/1:08,83);
10. Ramona Siebenhofer (Österreich) +1,50 (1:10,49/1:08,37);
...
13. Viktoria Rebensburg (Kreuth) +1,73 (1:09,76/1:09,33);
18. Lena Dürr (Germering) +2,07 (1:10,39/1:09,04); Marlene Schmotz (Fischbachau) ausgeschieden (1:11,17/-)

dpa/sid