MLS-Play-offs

Matchwinner Fabian - Heißes Derby für Ibrahimovic & Co.

Marco Fabian wird gefeiert

Gefeierter Matchwinner: Marco Fabian. imago images

Sieben Tore hatte Marco Fabian schon in der regulären Saison geschossen, doch es ist sein achtes, das in die Geschichte eingehen wird: Als Joker vollendete er zum Play-off-Auftakt in der MLS das Comeback der Philadelphia Union - die noch nie in ihrer Franchise-Historie ein Play-off-Spiel gewonnen hatten.

Mit 4:3 nach Verlängerung setzte sich der Dritte der Eastern Conference in der Nacht auf Montag (MESZ) gegen die New York Red Bulls durch, die zur Pause schon mit 3:1 geführt hatten. Zwei Einwechselspieler schafften die Wende: Der frühere St. Paulianer Fabrice-Jean Picault glich zum 3:3 aus (78.) und bereitete das Siegtor von Fabian vor, der drei Minuten nach seiner Einwechslung zur Stelle war (105.+1). Der 30-jährige Mexikaner hatte von Januar 2016 bis Februar 2019 bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag gestanden.

Dos Santos macht "El Trafico" klar

Im Conference Semifinale trifft Philadelphia nun auf Meister Atlanta United. Noch heißer wird es allerdings in Los Angeles hergehen: Es kommt zum Derby zwischen dem LAFC und LA Galaxy, "El Trafico" genannt. Das punktbeste Team der regulären Saison empfängt Zlatan Ibrahimovic & Co.

Galaxy löste das Ticket mit einem 2:1 bei Minnesota United. Ein später Doppelschlag durch Sebastian Lletget (71.) und Jonathan dos Santos (75.) brachte den Gästen den entscheidenden Vorsprung, Ibrahimovic war beim ersten Tor involviert. Der Anschlusstreffer durch Jan Gregus (87.) kam zu spät - Minnesotas Saison ist beendet.

jpe

MLS-Gehaltsliste 2019: "Ibra" thront, "Schweini" wieder Fünfter