Waldhof Mannheim mit starker Defensive

Tiano: "Positiv, dass wir nicht zufrieden sind"

Hielt gemeinsam mit Torhüterkollegen Markus Scholz häufig den Laden dicht: Mannheims Keeper Timo Königsmann.

Hielt gemeinsam mit Torhüterkollegen Markus Scholz häufig den Laden dicht: Mannheims Keeper Timo Königsmann. imago images

Die Mannheimer, in der aktuellen Saison auswärts weiterhin ungeschlagen (2/4/0), stellen nach dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg mit nur zwölf Gegentoren aktuell die drittbeste Defensive der Liga. Dazu beigetragen hat sicherlich auch Torwarttrainer Dennis Tiano.

Der 34-Jährige sei ebenso wie die Mannschaft "nicht gerade glücklich" darüber, nach starkem Beginn am Ende nur einen Punkt mitgenommen zu haben, da man ein "ehrgeiziges Team" sei. Keiner sei wirklich glücklich über das jüngste Ergebnis. Es sei wiederum "etwas Positives, dass wir nicht zufrieden sind", erklärte der gebürtige Kaiserslauterer.

Mit den bisher kassierten zwölf Gegentoren als Aufsteiger (Tiano: "Dass muss man auch noch sagen") könne man gut leben. Und auch wenn es seiner Meinung nach durchaus weniger im Kasten der Mannheimer Keeper hätte einschlagen können, befand er: "Das ist schon eine Marke."

Ab nächster Woche arbeitet Tiano außerdem an seiner UEFA-Torwarttrainer-A-Lizenz. Für ihn und den Verein sei das "eine positive Rückmeldung", denn mit der Lizenz ist man "dazu berechtigt im Profifußball als Torwarttrainer tätig zu sein." Er freue sich tierisch daran teilnehmen zu dürfen: "Innerhalb der Lizenz geht es darum das Torwartspiel und das Torwarttrainer-Dasein noch einmal ein bisschen auszuweiten und tiefer in die Materie einzutauchen."

kon