106 Einsätze: Stürmer überholt Lahm in der Champions League

Kovac: Lob für Rekordspieler Müller und Coutinho

Thomas Müller

Sehenswerter Treffer im Rekordspiel: Thomas Müller bei seinem 3:0. Getty Images

"Wir hätten früher das 2:0 machen müssen, denn es war ein schweres Spiel und die Belgrader waren körperlich sehr stark und haben nicht viel zugelassen. Das wäre mit dem zweiten Tor leichter geworden. Letztlich können wir aber sehr zufrieden mit dem Spiel sein", konstatierte Uli Hoeneß, der im November scheidende Aufsichtsratsvorsitzende und Präsident des FC Bayern, nach der Partie. Letztlich war auch Niko Kovac mit der Partie zufrieden. "Letztlich muss man die Torchancen auch erst einmal herausspielen, um Tore zum machen, das haben wir gemacht. Wir hatten zwei Alu-Treffer dabei, insgesamt hätte ich mir aber schon ein Tor mehr gewünscht", sagte der FCB-Coach bei "Sky".

Vor allem für zwei seiner Akeure hatte Kovac anschließend Lob übrig. Zum einen für Philippe Coutinho, der einige gute Torchancen kreierte oder selbst knapp vergab: "Ich finde, er hat ein richtig gute Spiel gemacht. Wenn er am Ball ist, bringt er mit seinen Bewegungen und seiner Kreativität eine ganz andere Dimension in unser Spiel", meinte der 47-Jährige.

Spielersteckbrief T. Müller

Müller Thomas

Spielersteckbrief Coutinho

Coutinho Philippe

Trainersteckbrief Kovac

Kovac Niko

Zum anderen sprach Kovac auch Thomas Müller, der Coutinho in der 83. Minute ersetzte, und der in der Nachspielzeit mit einem sehenswerten Treffer zum 3:0 den Schlusspunkt der Partie setzte, Lob aus: "Ich freue mich für ihn, er ist ja jetzt, glaube ich, unser Rekordspieler", spielte Kovac darauf an, dass Müller nun mit 106 Einsätzen in der Champions League alleiniger Rekordhalter der Bayern ist (Philipp Lahm: 105).

"Er ist ein wichtiger Teil unserer Mannschaft und hat in den letzten Spielen drei Vorlagen gegeben und nun ein Tor gemacht", ergänzte der Münchner Trainer. Müller selbst zeigte sich ebenfalls erfreut: "Das war ein guter Chip von Thiago. Ich habe mit klar vorgenommen, dass ich in den Minuten, die ich noch bekomme, noch einmal Betrieb machen möchte. Und die Mitspieler nehmen das dann auch gut an."

Robert Lewandowski erreichte derweil mit dem vorentscheidenden 2:0 gegen Roter Stern ebenfalls einen Meilenstein: sein 200. Pflichtspieltor für den FC Bayern.

jom

Bilder zur Partie Bayern München - Roter Stern Belgrad