Braunschweig will gegen die Münchner Löwen nachlegen

Kobylanski: "Zu Hause müssen wir eine Macht werden"

Martin Kobylanski

Dreierpack zu Beginn: Martin Kobylanski kam prächtig in die Saison rein. imago images

Viel besser kannst du mit deinem neuen Verein nicht in die Saison starten: Kobylanski erzielte beim 4:2 der Braunschweiger in Magdeburg einen Dreierpack (kicker-Note 1 und Spieler des Spieltages). Mit seiner eigenen Leistung, aber auch mit der des Teams konnte der Mittelfeldmann also sehr zufrieden sein: "Wir waren als Mannschaft brutal konsequent. Im Konterspiel haben wir es richtig gut gemacht, viele Situationen hätte man noch besser machen können. Aber ich glaube, unter dem Strich war es ein richtig gutes Auswärtsspiel", sagte der 25-Jährige gegenüber dem vereinseigenen Kanal.

Für den Neuzugang, der im Sommer aus Münster kam, wird es das erste Spiel als Braunschweig-Profi vor den heimischen Fans. "Viele schwärmen davon, was hier für eine Atmosphäre ist. Wir freuen uns einfach auf das erste Heimspiel und wissen, was uns erwartet mit der Kulisse. Gerade gegen 1860 München ist es ein hitziges, geiles Spiel. Wir wollen genau dasselbe wie gegen Magdeburg abliefern und punktuell Sachen verbessern - hoffentlich bleiben dann die drei Punkte hier", so Kobylanski.

Die Münchner Löwen starteten mit einem 1:1 gegen Kobylanskis Ex-Verein Münster in die Saison. "Ich habe ihr erstes Spiel angeschaut. In der 3. Liga sind sehr viele Vereine identisch und haben dieselbe Philosophie. Ich glaube, vieles ist auch tagesformabhängig", berichtete Kobylanski und forderte: "Wir müssen dem Spiel gleich unsere Stempel aufdrücken. Zu Hause müssen wir eine Macht werden, mit den Fans ist das auch vollkommen logisch und machbar. Aber klar wird es ein schweres Spiel."

mst

"Der perfekte Kapitän": Eckardt und Co. in der Saison 2019/20