Ex-Nationalspieler legt Aufsichtsrat-Posten nieder

Nach zehn Jahren: Kretzschmar hört in Leipzig auf

Stefan Kretzschmar

Nicht mehr länger Aufsichtsrat in Leipzig: Stefan Kretzschmar. picture-alliance

"Nach nunmehr zehn Jahren werde ich diesen Sommer meine Tätigkeit beim SC DHfK Leipzig beenden", schrieb Kretzschmar in den sozialen Netzwerken. Der 46-Jährige werde "wohl nun erstmal eine Pause machen und mich dann vielleicht einer neuen Herausforderung widmen".

Über fast ein Jahrzehnt war Kretzschmar bei den Sachsen tätig. In dieser Zeit stieg der Klub aus der Oberliga bis in die Bundesliga auf. Seit 2015 ist der SC erstklassig und schloss die abgelaufene Saison durch einen 28:26-Heimsieg über die Rhein-Neckar Löwen als Tabellenelfter ab.

"Wir haben mit vereinten Kräften einen etablierten, ernstzunehmenden Bundesligaverein aus der 5. Liga in den vergangenen Jahren aufgebaut", schrieb Kretzschmar: "Mit den handelnden Personen, den diesjährigen Neuverpflichtungen, dem daraus resultierenden besten Leipziger Kader jemals und euch Fans im Rücken sieht die Zukunft rosig aus." Top-Transfer für die kommende Saison ist der kroatische Nationalspieler Marko Mamic vom polnischen Meister Kielce.

aho/sid

Am 34. Spieltag waren überschwängliche Freude und große Trauer nah beeinander.

18

Das packende Schluss-Drama in Bildern