Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Novothny fälscht ab: Kein Sieger zwischen Bochum und Bielefeld

Testspiel endet mit 1:1

Novothny fälscht ab: Kein Sieger zwischen Bochum und Bielefeld

Bochums Soma Novothny (2. v. r.) umarmt den Torschützen Danny Blum.

Bochums Soma Novothny (2. v. r.) umarmt den Torschützen Danny Blum. Getty Images

Im Testspiel zwischen dem VfL Bochum und Arminia Bielefeld kamen auf beiden Seiten etliche Akteure aus der "zweiten Reihe" zum Zuge, auch etliche Nachwuchsakteure bekamen eine Chance. Bei Bochum begann Masovic, der Kapitän der serbischen U-21-Nationalauswahl war erst am Montag verpflichtet worden. Boyboy aus der eigenen U 19 nahm zudem auf der Bank Platz. Bei Bielefeld hütete der Schwede Linner das Tor, vor ihm verteidigte sein Landsmann Nilsson. Im Mittelfeld durften sich Consbruch und Seufert zeigen, im Angriff Niemann.

Angesichts des ungewohnten Personals war es wenig verwunderlich, dass zu Beginn viel Leerlauf in der Partie herrschte. Bochum trat in einer 4-2-3-1-Formation an, Bielefeld trat in einem 4-3-3-System an, im Sturmzentrum agierte Schipplock. Ein Klassenunterschied war nicht auszumachen, vielmehr war es Bochum, das in Hälfte eins mehr Gefahr ausstrahlte. Zunächst musste Linner im DSC-Tor sein ganzes Können aufbieten, um einen Schuss von Blum zu entschärfen (34.). Und nach der folgenden Ecke kam der aufgerückte Bella Kotchap zum Abschluss, Linner riss die Fäuste hoch und klärte erneut (35.). In der 43. Minute strich zudem ein Chibsah-Kopfball nach einer Ecke nur knapp am linken Pfosten vorbei. Von Bielefeld war in Hälfte eins nur wenig zu sehen, die einzige nennenswerte Annäherung an das Bochumer Tor gelang Seufert, der in der 26. Minute aus großer Distanz abzog. Drewes im VfL-Tor klärte aber zur Ecke.

Mit Grave für Drewes im Tor betraten die Bochumer wieder den Rasen, bei Bielefeld gab es keine Wechsel. Die Partie begann für das Bochumer Eigengewächs aber denkbar ungünstig, denn mit seinem ersten Ballkontakt musste er das Spielgerät aus dem Netz holen. In der 51. Minute kombinierten sich Niemann und Gebauer auf der rechten Seite gekonnt durch, Letzterer schlug eine scharfe Hereingabe. Im Strafraum hielt Consbruch einfach mal den Fuß hin, der Ball schlug hinter Grave ein. Doch Bochum ließ sich durch den doch etwas überraschenden Rückstand nicht beirren. In der 57. Minute zog Blum ab, sein Ball wurde unhaltbar für Linner von Novothny noch leicht zum 1:1 abgefälscht.

Tore und Karten

0:1 Consbruch (51')

1:1 D. Blum (57')

VfL Bochum
Bochum

Drewes - Holtkamp , Masovic , Bella Kotchap , Römling - Eisfeld , Chibsah , Bonga , Maier , D. Blum - Novothny

Arminia Bielefeld
Bielefeld

Linner - Gebauer , Behrendt , Nilsson , Laursen - Consbruch , Seufert , Yabo - F. Kunze , Niemann , Schipplock

Fortan entwickelte sich eine offene Partie. Auf beiden Seiten waren etliche Fehler mit im Spiel, was allerdings auch zu Chancen hüben wie drüben führte. Die beste Möglichkeit zum Sieg hatten die Bochumer: Doch der eingewechselte Holtmann scheiterte eine Minute vor Spielende an der Querlatte des Bielefelder Gehäuses. So blieb es letztendlich beim 1:1.

jer