Serie A Spielbericht

20:38 - 5. Spielminute

Tor 1:0
Ciano

Frosinone

21:03 - 30. Spielminute

Tor 1:1
Dzeko

Roma

21:04 - 31. Spielminute

Tor 1:2
Lo. Pellegrini

Roma

21:11 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Roma)
El Shaarawy
Roma

21:14 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Roma)
Dzeko
Roma

21:52 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Frosinone)
Molinaro
für Beghetto
Frosinone

21:58 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Cristante
für N’Zonzi
Roma

21:58 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Zaniolo
für Perotti
Roma

21:59 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Frosinone)
Pinamonti
für D. Ciofani
Frosinone

22:00 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Frosinone)
Goldaniga
Frosinone

22:09 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Frosinone)
Trotta
für Chibsah
Frosinone

22:09 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Roma)
Fazio
für Manolas
Roma

22:11 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Frosinone)
Cassata
Frosinone

22:12 - 80. Spielminute

Tor 2:2
Pinamonti

Frosinone

22:27 - 90. + 5 Spielminute

Tor 2:3
Dzeko

Roma

FRO

ROM

Serie A

Trotz Schlafwagen-Fußball: Dzeko in Ekstase!

Serie A, 25. Spieltag: Roma siegt ganz spät

Trotz Schlafwagen-Fußball: Dzeko in Ekstase!

AS Roma

0:1, 2:1, 2:2, 3:2: Die Roma fuhr gerade noch dank Doppelpacker Edin Dzeko einen Sieg ein. imago

Als der französische Weltmeister N'Zonzi in der 5. Spielminute einen fatalen Fehlpass in die Füße von Frosinones Ciano spielte und dieser nach Distanzschuss, Olsen-Abwehr sowie anschließender kurioser Flugkurve ins AS-Tor das 1:0 für den abstiegsbedrohten Serie-A-Aufsteiger schoss, deutete schon wieder einiges auf einen weiteren Patzer der Roma hin. Schließlich hatten die Giallorossi in dieser Saison stets erfolgreiche Phasen mit Aussetzern abwechseln lassen - das 1:7 in der Coppa Italia bei der AC Florenz lässt grüßen.

Doch an diesem Samstagabend jubelten die Römer letztlich über den vierten Pflichtspielsieg und die Tatsache, dass mit nunmehr 44 Punkten aus 25 Serie-A-Spielen die Champions-League-Region in greifbarer Nähe ist. Milan (45) auf Rang vier liegt nur noch einen Zähler entfernt.

Dzeko steht richtig - und flippt vor Freude aus

Dabei war an diesem Abend nicht nur N'Zonzi ein kapitaler Fehler unterlaufen. Denn nachdem zunächst der gedankenschnelle Dzeko (30.) und Mittelfeldmann Pellegrini (31.) den Spielstand auf 2:1 gedreht hatten, schalteten die Gäste auf Verwaltungsmodus - und fingen sich in der 80. Minute das verdiente 2:2. Dabei stellte sich die Roma-Abwehr komplett falsch an, als bei einem Konter Frosinones über den eingewechselten Ex-Stuttgarter Molinaro die Kugel rechts im Strafraum bei Ciano landete. Der 1:0-Schütze wurde nun von drei Gegenspieler attackiert und musste nur noch zum komplett freien Joker Pinamonti ablegen. Dieser brauchte nur noch zum 2:2 einschieben.

Tore und Karten

1:0 Ciano (5')

1:1 Dzeko (30')

1:2 Lo. Pellegrini (31')

2:2 Pinamonti (80')

2:3 Dzeko (90' +5)

Frosinone
Frosinone

Sportiello - Goldaniga , Salamon , Capuano - Zampano , Chibsah , Viviani , Cassata , Beghetto - Ciano , D. Ciofani

Roma
Roma

Olsen - Santon , Manolas , Marcano , Kolarov - N’Zonzi , de Rossi , Perotti , Lo. Pellegrini , El Shaarawy - Dzeko

Schiedsrichter-Team
Gianluca Manganiello

Gianluca Manganiello Italien

Spielinfo

Stadion

Benito Stirpe

Zuschauer

14.057

Fortan warfen die Giallorossi alles nach vorn, kamen aber auch mit dem eingewechselten 19-jährigen Shooting Star Zaniolo nicht gut durch. Doch als bereits die letzten Sekunden der fünfminütigen Nachspielzeit liefen, hatte Kapitän de Rossi eine Idee. Der Ur-Römer schaufelte die Kugel links in den Strafraum zu El Shaarawy. Der "Pharao" legte präzise quer zu Dzeko, der nur noch mit Oberschenkel einzuschieben brauchte. Seinen späten Siegtreffer feierte der Bosnier zusammen mit den Teamkollegen höchst ausgiebig vor dem Gästeblock, schrie dabei mehrmals lautstark und ballte immer wieder die Fäuste - wohlwissend, bei einem durchaus verkrampften Auftritt mit seinem späten Tor drei ganz wichtige Punkte aufs Konto gehievt zu haben.

mag

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi