England

Vor Duell in Liverpool: Schicksalsschlag für Cristiano Ronaldo

Vor dem Auswärtsspiel bei der Klopp-Elf

Vor Duell in Liverpool: Schicksalsschlag für Cristiano Ronaldo

Ihn und seine Partnerin ereilte ein Schicksalsschlag: Cristiano Ronaldo

Ihn und seine Partnerin ereilte ein Schicksalsschlag: Cristiano Ronaldo IMAGO/Offside Sports Photography

Am Dienstagabend trifft Manchester United auf den FC Liverpool - es ist das traditionsreichste Spiel, das die Premier League zu bieten hat. Das Duell des Rekordmeisters (20 Titel) gegen seinen in dieser Hinsicht ärgsten Verfolger (19 Titel) in Anfield wäre für einen wie Cristiano Ronaldo die passende Bühne gewesen, um aufzutrumpfen.

Zwillingssohn verstirbt bei der Geburt

Doch den 37-jährigen Portugiesen und seine Partnerin ereilte ein Schicksalsschlag, der viel schwerer wiegt als jedes Fußballspiel. Am Tag vor dem Showdown in Liverpool gab CR7 über seine Social-Media-Kanäle bekannt, dass eines seiner beiden neugeborenen Kinder verstorben sei. "In größter Trauer müssen wir bekanntgeben, dass unser Baby-Junge gestorben ist. Es ist der größte Schmerz, den Eltern fühlen können", schrieb Cristiano Ronaldo.

Offenbar hat ihr Sohn die Zwillingsgeburt nicht überlebt. "Nur die Geburt unseres Baby-Mädchens gibt uns die Kraft, in diesem Moment etwas Hoffnung und Heiterkeit zu haben", heißt es weiter. "Wir werden dich immer lieben", schreiben die Eltern in Gedenken an ihren verlorenen Sohn.

60. Dreierpack gegen Norwich

Erst am Karfreitag hatte der Offensivspieler die Mannschaft um Trainer Ralf Rangnick zum 3:2-Heimsieg gegen das Schlusslicht Norwich City geschossen, als Ronaldo nach 2:0-Führung und dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch den Ex-Schalker Teemu Pukki ein Dreierpack gelang. Zum 60. Mal gelang ihm das in seiner beispiellosen Karriere.

bst