Int. Fußball

Virgil van Dijk ist Europas Fußballer des Jahres

Liverpools Abwehrchef siegt vor Messi und Ronaldo

Virgil van Dijk ist Europas Fußballer des Jahres

Virgil van Dijk

Europas Fußballer des Jahres als Verteidiger: Virgil van Dijk. imago images

Bei der seit 2011 von der European Sports Media (ESM) unter Federführung des kicker durchgeführten Wahl sammelte van Dijk 305 Punkte und gewann damit deutlich vor Messi (207) und Ronaldo (74). Eine echte Ausnahmeleistung: Seitdem die Auszeichnung für Europas Fußballer des Jahres 2011 vom damaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini und von kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh wiederbelebt wurde, war kein Abwehrspieler unter die besten drei gekommen. Und man muss bis ins Jahr 2006 zurückgehen, als Italiens Weltmeister Fabio Cannavaro es nicht nur ins Top-Trio schaffte, sondern den Ballon d'Or, der damals noch den besten Fußballer in Europa ehrte, sogar gewann.

Das Warten auf van Dijk hat sich gelohnt

Der FC Liverpool hatte van Dijk schon im Sommer 2017 vom FC Southampton verpflichten wollen, ein Wechsel scheiterte aber am Veto der Saints. Die Reds verpflichteten daraufhin keinen anderen Abwehrchef, sondern warteten auf van Dijk, für den sie im Januar 2018 84,5 Millionen Euro zahlten. Damals Rekord für einen Abwehrspieler. Das Warten hat sich gelohnt: Der Niederländer wurde zum erhofften Fels in der Reds-Defensive, die zuvor noch zu den vermeintlichen Schwachpunkten des Teams gehört hatte. Das hat sich auch wegen Führungsspieler van Dijk längst geändert.

"Es gibt im Moment tatsächlich keinen Besseren. Das Gesamtpaket ist außergewöhnlich", sagt Trainer Jürgen Klopp über seinen Schützling, der in einer herausragenden Saison des FC Liverpool (Champions-League-Sieger, mit 97 Punkten Zweiter in der Premier League) beständig herausragte. Die Profikollegen in der Premier League wählten ihn zum Spieler der Saison.

Als Europas Fußballer des Jahres folgt van Dijk auf Luka Modric von Real Madrid. Der Kroate hatte 2018 die Vormachtstellung von Messi und Ronaldo beendet. Auch diesmal reichte es für die beiden Superstars nicht zum Sieg.

kicker.tv Hintergrund

Virgil van Dijk - Europas Fußballer des Jahres

alle Videos in der Übersicht

Golden-Shoe-Seriensieger Messi zurück auf dem Treppchen

Messi, im vergangenen Jahr nur Fünfter, landete hinter van Dijk auf Platz zwei. Gegen den Niederländer und Liverpool kassierte der Serien-Weltfußballer vergangene Saison seine bitterste Niederlage, als Barça im Halbfinal-Rückspiel der Champions League in Anfield nach einem 3:0-Hinspielerfolg mit 0:4 verlor. Messi spielte dennoch eine starke Saison: Mit dem FC Barcelona wurde er spanischer Meister. Mit 36 Liga-Toren sicherte er sich zum sechsten Mal den Golden Shoe als Europas bester Torjäger, auch in der Champions League traf niemand öfter als Messi (12 Tore).

Rekordsieger Ronaldo: Scudetto und Nations League

Ronaldo, der die Auszeichnung schon viermal gewann und damit Rekordsieger ist, feierte mit Juventus Turin in seinem ersten Serie-A-Jahr den Gewinn des Scudetto, zu dem er 21 Tore beisteuerte. Das reichte in der Torschützenliste diesmal nur zu Platz vier. Auch aus dem Gewinn der Champions League wurde nichts: im Viertelfinale war gegen Ajax Endstation. Immerhin: Portugal führte "CR7" zum Gewinn der Nations League.

So lief die vom kicker organisierte Wahl

Die Auszeichnung für Europas Fußballer des Jahres steht in der Tradition der bis 2009 von der französischen Zeitschrift "France Football" organisierten Wahl, die Matthias Sammer 1996 als letzter deutscher Spieler gewann.

Seit 2011 vergibt die UEFA in Zusammenarbeit mit der ESM unter Federführung des kicker diesen Preis. Gewählt haben 55 Journalisten aus allen (Fußball-)Ländern Europas, darunter für Deutschland ein kicker-Redakteur, sowie die Trainer der 80 Klubs, die in der Gruppenphase der Champions League und der Europa League 2018/19 spielten. Es gab nur einen Wahlgang, in dem die Jury-Mitglieder ohne Kandidatenliste ihre Stimmen mittels Punkten (5, 3 und 1) für drei Spieler abgeben konnten.

Die UEFA-Wahl im Überblick:

1. Virgil van Dijk (FC Liverpool) - 305 Punkte
2. Lionel Messi (FC Barcelona) - 207 Punkte
3. Cristiano Ronaldo (Juventus) - 74 Punkte
4. Alisson (FC Liverpool) - 57 Punkte
5. Sadio Mané (FC Liverpool) - 51 Punkte
6. Mohamed Salah (FC Liverpool) - 49 Punkte
7. Eden Hazard (FC Chelsea/Real Madrid) - 38 Punkte
8. Matthijs de Ligt (Ajax/Juventus) - 27 Punkte
8. Frenkie de Jong (Ajax/FC Barcelona) - 27 Punkte
10. Raheem Sterling (Manchester City) - 12 Punkte

ski

Europas Fußballer des Jahres 2019: Wer wo landete