eSport

Valorant: Angry Titans lösen Fokus als Regional Champion ab

Souveräner Sweep im Finale

Valorant: Angry Titans lösen Fokus als Regional Champion ab

Die Angry Titans sind die neuen Champions der Valorant Regional League DACH.

Die Angry Titans sind die neuen Champions der Valorant Regional League DACH. Angry Titans Twitter

Gut drei Monate ist es her, da sorgte FOKUS in der Valorant Regional League für Deutschland, Österreich und die Schweiz für eine echte Überraschung. Direkt im ersten Anlauf sicherte sich das zu Jahresbeginn gegründete Team den Titel und zog über die Play-offs in die Valorant Champions Tour ein.

Favorit enttäuscht, Titans bleiben fehlerfrei

Durch den Aufstieg in die Königsklasse des Valorant-eSports kein Teil der Regional League mehr, wurde nun im Summer Split der Nachfolger des Teams um Jakob 'Fokus Jugi' Hansen gesucht und gefunden: Die Angry Titans, im März noch mit 1:2 gegen den späteren Titelträger unterlegen, setzten sich gegen den Favoriten MOUZ, Dsyre und Ovation durch.

Im Play-off-Halbfinale mit einem 2:0-Sweep gegen Dsyre gestartet, machten es die Titans im Finale des Upper Bracket etwas spannender und setzten sich mit 2:1 gegen Ovation durch. Diese hatten ihrerseits zuvor den als Tabellenführer angereisten Favoriten MOUZ mit 2:0 geschlagen, unterlagen dann jedoch im Finale des Lower Bracket mit 0:2 gegen Dsyre.

Zwischen Finals und Abstiegskampf

So kam es im Grand Final zur Neuauflage des Halbfinals, in der sich die Angry Titans erneut keinerlei Blöße gaben und das Best-of-Five durch einen wiederholten Sweep mit 3:0 gewannen. Damit gleichbedeutend waren ein Slot bei den Finals der Valorant Regional Leagues EMEA und ein Preisgeld von 5000 Euro.

Wenig Grund zum Jubeln hatten und haben derweil die beiden letztplatzierten Teams der Regional League. Denn wie am oberen Ende der Tabelle, gibt es auch nach unten Entscheidungsspiele um die Klassenzugehörigkeit. In der Relegation müssen CGN und Sparx nun ihre Klasse unter Beweis stellen, um auch in der kommenden Spielzeit am Start zu sein.

Gegenüber werden dabei die beiden erstplatzierten Teams der Amateurliga PROJECT V sein. Aus dieser war im Frühling bereits ALTERNATE aTTaX in die Regional League aufgestiegen.

Matti Jansen

Reichlich Cash angesammelt - Diese Frauen mischen den eSport auf