eFootball

Torhüter im Check: Sind die FIFA 22-Ratings gerecht?

Statistik vs. FIFA-Ratings

Torhüter im Check: Sind die FIFA 22-Ratings gerecht?

Torhüter sind in FIFA schon seit längerem eine heißdiskutierte Position. Zugegeben: Die Balance aus einem Keeper der stabile Leistungen abliefert aber dabei nicht viel zu stark ist, ist schwer zu finden. Meist liegt die Beurteilung darüber im Auge des spielenden Betrachters: Steuert er den Stürmer, der gerade verschossen hat - oder den Keeper der per Glanzparade gehalten hat?

Wo sich die FIFA-Community aber einig war: Die Position muss zu FIFA 22 überarbeitet werden. Das ist insofern passiert, dass nach den ersten Eindrücken von Michael 'MegaBit' Bittner die Keeper innerhalb des Strafraums besser wurden, außerhalb aber ziemlich verloren sind - das hat er getwittert. Die eiserne Grundlage für die Stärke eines Keepers ist aber die Gesamtwertung und hier macht EA nur kryptisch ersichtlich, wie diese zustande kommt.

Also: Wie setzen sich die Spieler-Ratings in FIFA zusammen? Geht es um die vergangene Saison und die handfeste Statistik, die Grundlage der Werte ist? Geht es um einen geschätzten Leistungsstand oder um die Prognose, wie gut ein Torhüter in der jetzt laufenden Saison vermutlich sein wird?

Über 500.000 Einzelwerte

Wie die Werte der Spieler zustande kommen, erklärt EA auf der eigenen Homepage: "Die Mitglieder des Spielerwerte-Teams beobachten genau, was auf dem Platz passiert, und sie begutachten, beurteilen und bewerten mehr als 30 Attribute für jeden Spieler, die über sein Skill-Level entscheiden. Gemeinsam bilden ihre Einschätzungen die FIFA-Spielerwerte".

FIFA erscheint und kicker eSport testet ausführlich

Es gibt also eine Expertenkommission aus Scouts, die Spieler beobachtet und jeweils in 30 verschiedenen Kategorien bewertet. Bei 17.000 Spielern im Spiel ist das eine ordentliche Aufgabe, das sind über eine halbe Million einzelner Werte. Es wird aus dem EA-Statement nicht klar, ob es objektive, Statistik gekoppelte Erhebungen sind oder ob die Mitglieder des "EA Spielewerte-Teams" nach eigener Expertise entscheiden.

Ein Blick in die objektive Statistik verrät, dass die vergangene Saison wohl nicht den größten Einfluss auf die Entscheidung über die Gesamtstärke hat. Denn Jan Oblak ist mit seinem Rating von 91 der beste Torhüter im Spiel. Manuel Neuer (90 GES), Marc-Andrè ter Stegen (90 GES) und Gianluigi Donnarumma (89 GES) liegen dicht dahinter.

Bei den UEFA Club Football Awards wurde allerdings Edouard Mendy, Stammtorwart bei Champions League Sieger FC Chelsea, als bester Torhüter der vergangenen Saison ausgezeichnet. Mendy (81 GES) taucht unter den Top-Torhütern überhaupt nicht auf. Und das Argument, dass die UEFA-Auszeichnung nur mit dem kontinentalen Titel zusammenhängen würde, ist hier nicht haltbar:

Nummer eins nicht in der Top 10

Denn rein statistisch war Mendy der beste dieser Auswahl an Torhütern in der Saison 2020/2021, bekam mit 0,6 Gegentoren pro Spiel deutlich die wenigsten. Das hat InStat erhoben, eine Scouting- und Performance-Plattform für diverse Sportarten. Mendy hielt dazu mit 77 Prozent die zweitmeisten Schüsse aufs Tor und überzeugte auch mit dem Ball am Fuß mit 94 Prozent Passgenauigkeit - sogar besser als Manuel Neuer. 

Der hatte statistisch gesehen die zweitbeste Saison bei den Torhütern. Zum Beispiel hatte Neuer mit 1,1 Glanzparaden im Durchschnitt die meisten der Top-Torhüter, Oblak mit 0,7 die wenigsten. Trotzdem liegt Neuer beim "Diving-Wert" in FIFA mit 88 nur einen Punkt vor Oblak. Mendy dagegen bekommt hier einen Wert von 83.

In einer Gesamtbewertung der reinen Statistik hat Jan Oblak in der vergangenen Spielzeit die schlechteste Saison aller hier verglichenen Keeper gespielt. Dagegen ist seine Schwäche mit dem Ball am Fuß zumindest mit einer 78er-Wertung realitätsgetreu.

Die Diskussion über die Spielerbewertungen wird also auch dieses Jahr zu Saisonbeginn nicht abnehmen. Vor allem weil EA auf der Homepage schreibt: "Es ist die definitive Rangliste der fußballerischen Fähigkeiten von über 17.000 Spielern". Das Ignorieren der Statistik lässt berechtigte Zweifel an dieser Aussage aufkommen.

Florian von Stackelberg

Das sind mit Sicherheit keine Fliegenfänger

Die besten Torhüter in FIFA 22

alle Videos in der Übersicht