Regionalliga

Regionalliga Nord: SV Drochtersen/Assel entlässt Trainer Lars Uder

Urgestein Jagemann übernimmt nach nur fünf Spieltagen

SV Drochtersen/Assel entlässt Trainer Uder

Nach nur wenigen Spieltagen muss Lars Uder den SV Drochtersen/Assel überraschend wieder verlassen.

Nach nur wenigen Spieltagen muss Lars Uder den SV Drochtersen/Assel überraschend wieder verlassen. imago images

Vereinspräsident Rigo Gooßen begründete die Entscheidung mit der kurzen Laufzeit der Saison, in der sich der Klub mit zehn weiteren Vereinen in der Gruppe Nord der Regionalliga Nord befindet. In den ersten fünf Saisonspielen kam es zu drei Niederlagen und zwei Siegen. Zuletzt verlor der Verein gegen die zweite Mannschaft des FC St. Pauli (1:2). "Wir haben wichtige Punkte gegen den Abstieg verloren. Niederlagen wie gegen St. Pauli zählen doppelt, deshalb wollte ich kein Risiko eingehen. Wenn ich spüre, dass es nicht passt, dann reagiere ich", so Gooßen. Das Ziel, die Meisterrunde zu erreichen, sah er als gefährdet an. Uder hätte aus seiner Sicht bei der Aufstellung oft "Monopoly gespielt". Auch einige taktische Vorgaben des Ex-Trainers erschienen ihm zu kompliziert.

Jagemann will Spaß vermitteln

Wer die Mannschaft künftig trainieren soll, ist bereits entschieden. Vereinsurgestein Lars Jagemann wird den Trainerposten übernehmen. Der 51-Jährige trainierte bereits erfolgreich die zweite Mannschaft des SV. Am System wolle er im kommenden Spiel gegen Phönix Lübeck nicht viel verändern. Vielmehr möchte er der Mannschaft wieder den Spaß am Spiel vermitteln.

kon/vs

SV Drochtersen/Assel - Vereinsdaten
SV Drochtersen/Assel
Trainersteckbrief Uder
Uder

Uder Lars

Trainersteckbrief Jagemann

Jagemann Lars

Das kicker-Sonderheft 2020/21 - Ab sofort im Handel

Stecktabelle, Spielplan-Poster, Interviews - Das Bundesliga-Sonderheft

alle Videos in der Übersicht