Regionalliga

Stenzel: "Wo ich spiele, da haue ich alles rein"

Meuselwitz: Routinier peilt Klassenerhalt an

Stenzel: "Wo ich spiele, da haue ich alles rein"

Fabian Stenzel

29 Einsätze und zehn Torbeteiligungen in dieser Saison: ZFC-Profi Fabian Stenzel. imago

269 Spiele in der 3. Liga hat Stenzel absolviert. Eine Bilanz, die ihn momentan in der früher von ihm angeführten Rangliste der Spieler mit den meisten Einsätzen Platz acht einbringt. Inzwischen läuft der Mittelfeldmann, der zuvor in Chemnitz und Erfurt gespielt hat, für Meuselwitz auf und kämpft mit den Thüringern um den Klassenerhalt. Die Chancen stehen gut, gegen Germania Halberstadt holte der ZFC am vergangenen Spieltag einen 2:1-Sieg - trotz eines Feldverweises in der zweiten Hälfte. "Toll war doch, dass wir dank einer kämpferisch starken Leistung sogar noch den Siegtreffer in Unterzahl erzielen konnten", sagt Stenzel.

Der gebürtige Lüneburger ist beim Regionalligisten inzwischen richtig angekommen, nachdem er 2017 aus Chemnitz gekommen war. Etwas ruhiger angehen lassen will er es in der 4. Liga aber nicht. "Wo ich spiele, da haue ich alles rein. Meuselwitz selber hat für die Regionalliga schon super Bedingungen mit einem Stadion, einem super Kunstrasenplatz und bald drei weiteren Rasenplätzen sowie dem gesamten Umfeld. Den eingeschlagenen Weg, jungen Talenten eine Chance zur Entwicklung zu geben, finde ich sehr gut", sagt Stenzel, der im Mannschaftsgefüge als erfahrener Routinier eine wichtige Rolle einnimmt.

Trotz Abstiegskampf auf oftmals kleiner Bühne findet er trotzdem Spaß am Spiel. "Dieser Sport ist einfach meine Leidenschaft", sagt er. "Und ich will das auch noch so lange machen, solange ich morgens nicht gebeugt und voller Schmerzen vor dem Spiegel stehe." Davon ist Stenzel noch lange entfernt. Er fühlt sich fit: "Die immer verbreitete These, mit 30 sei man als Fußballer alt, stimmt so einfach nicht."

Seine Ziele sind dabei klar: Zweifel am Klassenerhalt hat er nicht ("Keine Frage"), bei zwar einem Punkt Vorsprung auf die gefährliche Zone und aber wohl nur maximal zwei drohenden Drittliga-Absteigern aus dem Nordosten ist die Ausgangslage drei Spieltage vor Schluss gut.

Lesen Sie im aktuellen kicker-eMagazin, welche Verbindungen Stenzel zu seinen Ex-Klubs pflegt und welche Pläne er für die Zeit nach der Karriere hat.

pau