Int. Fußball

Premier League - Xherdan Shaqiri: Jürgen Klopp begrüßt dritten Neuzugang beim FC Liverpool

Liverpool legt nach

Schnäppchen Shaqiri: Klopp begrüßt dritten Neuzugang

Von Stoke nach Liverpool: Xherdan Shaqiri.

Von Stoke nach Liverpool: Xherdan Shaqiri. imago

Mit Naby Keita (RB Leipzig) und Fabinho (AS Monaco) sind Klopp bereits früh zwei Coups gelungen, das zentrale Mittelfeld der Reds hat einen neuen, besseren Anstrich bekommen. Jetzt kommt noch ein Schnäppchen dazu.

Weil Xherdan Shaqiri mit Stoke City in die Championship abgestiegen ist, kann der Ex-Münchner für rund 15 Millionen Euro an die Anfield Road wechseln. Zahlreiche Vereine hätten sich beim quirligen Offensivmann gemeldet, doch, so schreibt es der "Liverpool Echo", als Klopp anrief, war die Entscheidung klar.

Spielersteckbrief Shaqiri
Shaqiri

Shaqiri Xherdan

Trainersteckbrief Klopp
Klopp

Klopp Jürgen

Trainersteckbrief Lambert
Lambert

Lambert Paul

Am Freitag absolvierte der Schweizer, der mit den Eidgenossen im WM-Achtelfinale an Schweden scheiterte (0:1), am Vereinsgelände des Champions-League-Finalisten den Medizincheck.

Der Schweizer wird wie in der Nationalmannschaft das Trikot mit der Nummer 23 tragen. Vor ihm hatte der nach Turin abgewanderte Emre Can diese Nummer inne. "Ich bin sehr froh, hier zu sein. Das ist ein großer Klub mit einer großen Geschichte, großartigen Spielern und einem fantastischen Trainer", wird Shaqiri auf der Reds-Website zitiert. Als Spieler wolle man immer "auf der größten Bühne spielen", so der Eidgenosse weiter. Vor ein paar Jahren sei der Transfer nach Liverpool noch geplatzt, nun wolle er sich dort beweisen und "Titel gewinnen".

Shaqiri war in der abgelaufenen Saison einer der wenigen Lichtblicke bei Stoke City; für den 26-Jährigen war sein drittes Premier-League-Jahr das persönlich beste (acht Tore und sieben Vorlagen), nachdem er über den FC Bayern und Inter Mailand in den Midlands gelandet war.

mkr/aho