Int. Fußball

Rassismus-Vorwurf: Liga-Verband untersucht Partie zwischen Cadiz und Valencia

Mouctar Diakhaby bestürmt Juan Cala

Rassismus-Vorwurf: Liga-Verband untersucht Partie zwischen Cadiz und Valencia

Rassismus-Vorwurf: Valencias Mouctar Diakhaby diskutiert mit dem Schiedsrichter.

Rassismus-Vorwurf: Valencias Mouctar Diakhaby diskutiert mit dem Schiedsrichter. imago images

Die Spieler Valencias verließen nach einer knappen halben Stunde den Rasen. Zuvor hatte es auf dem Platz eine Auseinandersetzung zwischen Valencias Mouctar Diakhaby und Gegenspieler Juan Cala gegeben. Der Franzose Diakhaby war dem Augenschein nach sehr aufgebracht, er stürmte auf den Cadiz-Profi zu.

Valencia twitterte, dass die Teams entschieden hätten, das Spiel fortzusetzen, aber jede Form von Rassismus verurteilen würden. Man unterstütze Diakhaby: "Der Spieler, der rassistisch beleidigt wurde, hat seine Teamkollegen gebeten, wieder auf das Feld zu gehen."

Valencias Trainer Javi Gracia erklärte später vielmehr, seinem Team sei für den Fall eines Abbruchs eine Strafe angedroht worden. "In der Kabine wurde uns gesagt, dass wir sanktioniert werden, sollten wir nicht weiterspielen. Wir haben dann mit Diakha gesprochen. Er hat uns gesagt, dass er selbst zwar nicht mehr spielen wolle, aber vollstes Verständnis dafür hätte, wenn wir weiterspielen, um eine Strafe zu verhindern", sagte Gracia.

Diakhaby wurde ausgewechselt und verfolgte den Rest des Spiels von der Tribüne aus. Cala blieb zu Beginn der zweiten Halbzeit draußen. Cadiz gewann die Partie mit 2:1 (1:1), zum Zeitpunkt der Unterbrechung hatte es 1:1 gestanden.

Untersuchung abgekündigt

Liga-Präsident Javier Tebas bestätigte derweil am Montag, dass der Vorfall untersucht werde. "Wir führen bereits eine interne Untersuchung mit den Videos und Bildern des Spiels durch, um zu klären, was passiert ist", sagte Tebas bei Movistar. Die Darstellungen seien widersprüchlich, ergänzte er, "aber wenn man sich das Verhalten des Valencia-Spielers anschaut, kann man sehen, dass etwas passiert ist".

bst/dpa