Int. Fußball

Premier-League-Spieler des MonatsTeemu Pukki schreibt Geschichte

Ex-Schalker trifft munter weiter

Premier-League-Spieler des Monats: Pukki schreibt Geschichte

Trifft nach Belieben: Teemu Pukki.

Trifft nach Belieben: Teemu Pukki. imago images

Sergio Aguero, Kevin de Bruyne, Roberto Firmino oder Raheem Sterling? Teemu Pukki! Der Finne hat sich gegen drei frischgebackene Meister und einen Champions-League-Sieger durchgesetzt und wurde zum Spieler des Monats August in der Premier League ernannt.

Es ist das erste Mal in der Geschichte von Norwich City, dass ein Spieler der Canaries diese Auszeichnung erhält. Nur Aguero (6) hat in den ersten vier Spielen öfter getroffen als Pukki (5). Der entscheidende Unterschied: ManCity kommt bereits auf 14 Saisontore, Norwich auf sechs.

"Es ist eine große Ehre", wird Pukki auf der Website des Aufsteigers zitiert. "Es war ein toller Start in die Saison, also bin ich wirklich glücklich." Jetzt müsse das Team nur noch anfangen, mehr Punkte zu sammeln, erklärte Pukki weiter. Norwich und Trainer Daniel Farke sind mit nur drei Zählern (ein Sieg, drei Niederlagen) Tabellenvorletzter.

Für Pukki dagegen läuft es weiter wie in der Championship, die Norwich als Meister verlassen hatte. Dort gelangen dem Finnen, der zwischen 2011 und 2013 für Schalke 04 aufgelaufen war, in 43 Spielen 29 Tore und zehn Vorlagen.

Pukkis nächster Gegner ist übrigens am Samstag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) Sergio Aguero. Und Manchester City.

mkr

Kane und Aguero marschieren: Die besten Premier-League-Torjäger