Frauen EM

Dörthe Hoppius kehrt zum MSV Duisburg zurück

Stürmerin kommt von Absteiger Sand

Polizei und Bundesliga: Hoppius zurück beim MSV

Dörthe Hoppius (2. v. re.) spielt künftig wieder beim MSV Duisburg.

Dörthe Hoppius (2. v. re.) spielt künftig wieder beim MSV Duisburg. imago images/foto2press

Mit dem SC Sand stieg die 26-Jährige aus der Frauen-Bundesliga ab und dachte laut darüber nach, nun den beruflichen Werdegang voranzutreiben und die Karriere auf dem Spielfeld hinter sich zu lassen. Doch der Plan hat sich geändert: Hoppius wird auch in der kommenden Saison in der höchsten deutschen Spielklasse antreten. Beim MSV Duisburg, für den sie schon 2018/19 auflief und acht Treffer erzielte.

"Beim MSV habe ich jetzt die Möglichkeit, Job und Fußball miteinander zu kombinieren", erklärte Hoppius, die künftig nicht nur auf dem Fußballplatz stehen wird, sondern auch bei der Polizei beschäftigt sein wird. "Dank ihres Entgegenkommens und ihrer beruflichen Situation war es uns möglich, sie zurück zum MSV zu lotsen", meinte Teamchef Nico Schneck.

Hoppius "möchte gerne mit meiner Erfahrung dem Team weiterhelfen". Und die Erfahrung ist groß. 83-mal lief sie bislang in der Bundesliga auf und erzielte 18 Tore, vier in der vergangenen Saison für Sand in 21 Spielen. Keine der dortigen Teamkolleginnen traf öfter.

"Didi kennt sowohl den MSV als auch die Liga", erklärte Schneck. "Sie wird nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine sehr wertvoll sein und soll eine Führungsrolle im Team einnehmen."

nik