eFootball

PES 2021: DFB sucht den Quali-Kader für die eEURO

eNationalspieler müssen sich beweisen

PES 2021: DFB sucht den Quali-Kader für die eEURO

Geht das Quartett der eNationalmannschaft unverändert in die eEURO 2021?

Geht das Quartett der eNationalmannschaft unverändert in die eEURO 2021? DFB

Nicht nur in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft könnten personelle Änderungen ins Haus stehen, auch das PES-Team der eNationalmannschaft muss vor der Qualifikation zur UEFA eEURO 2021 seine Stärke beweisen, um in aktueller Konstellation zum kontinentalen Wettbewerb antreten zu können. Mike "EL_Matador" Linden, Matthias "GoooL" Winkler, Mehrab "MeroMen" Esmailian und Payam "Payamjoon69" Zeinali vom FC Schalke 04 vertreten Deutschland seit 2019 international in der Fußball-Simulation von Konami, scheiterten bei der UEFA eEURO 2020 allerdings bereits in der Gruppenphase nach einem knappen Entscheidungsmatch gegen Rumänien.

Nun könnte das Quartett aufgebrochen werden: Der DFB bietet sämtlichen PES-Spielern mit deutscher Nationalität die Gelegenheit, sich einen der begehrten Plätze als eNationalspieler zu sichern. In drei Qualifikationsturnieren werden die sechs Herausforderer bestimmt, die im finalen Schlagabtausch die Gelegenheit erhalten, sich für die eNationalmannschaft zu empfehlen.

Der erste Qualifier findet bereits am 2. Dezember statt, die Anmeldung erfolgt über die offizielle Webseite des DFB zum eFootball statt. Gespielt wird im Best-of-1-Modus, die Teilnehmer müssen sich folglich in jeder Partie beweisen und können nicht auf zweite Chancen zurückgreifen. Die beiden Finalisten der drei Qualifikationsturniere schaffen es jeweils in die PES-Finals um einen Kaderplatz, dort treffen sie auf die derzeitigen eAdler - zwei bis vier Spieler soll die finale DFB-Auswahl umfassen.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Marco Wutz