Champions League

Pedro Goncalves: "Manche Leute sagen, es sei Glück"

Sportings Matchwinner wieder in Top-Form

Pedro Goncalves: "Manche Leute sagen, es sei Glück"

Erzielte gegen Dortmund zwei Tore: Pedro Goncalves.

Erzielte gegen Dortmund zwei Tore: Pedro Goncalves. imago images/Sports Press Photo

Einen Mann gab es am Mittwochabend, der Pedro Goncalves für seine "letzten Bälle" kritisierte. Und das war Pedro Goncalves, der mit seinen ersten beiden Torschüssen gegen Borussia Dortmund zwei Tore erzielte.

"Es war nicht mein bestes Spiel", sagte Sportings Matchwinner mit dem "Man of the Match"-Award in den Händen. Beim ersten Tor hatte der 23-Jährige mit der 80-Millionen-Euro-Ausstiegsklausel von einem bösen Patzer in der Dortmunder Abwehr profitiert, beim zweiten eine eher unfreiwillige Vorlage gefühlvoll in den linken Winkel gehoben.

Marco Rose

Rose zu Cans Platzverweis: "Einfach weglassen"

alle Videos in der Übersicht

Wie genau er das so gut vollbracht hatte, wollte der Reporter nach dem Spiel von Goncalves wissen. "Manche Leute sagen, es sei Glück, andere sagen, es sei Training", antwortete er grinsend und versprach: "Ich werde das weiter trainieren, um noch mehr Tore zu schießen."

Ich bin glücklich, weil ich das getan habe, wofür ich hier bin

Pedro Goncalves

23 Treffer hatte der zweimalige portugiesische Nationalspieler in der vergangenen Saison zur Meisterschaft beigetragen, in dieser Spielzeit bremste ihn eine Fußverletzung zwar für einige Wochen aus, trotzdem kommt der 1,73 Meter kleine Goncalves nach 14 Pflichtspielen schon wieder auf elf Tore, vier davon in der Champions League. "Ich bin glücklich, weil ich das getan habe, wofür ich hier bin", sagte er. "Tore schießen und dem Team helfen."

Für Sporting geht es nun im Achtelfinale der Königsklasse weiter, doch damit will sich der Matchwinner noch gar nicht befassen. "Wir werden uns darauf vorbereiten, aber davor haben wir noch ein paar andere Wettbewerbe. Den Ligapokal, die Liga, darauf konzentrieren wir uns zuerst."

mkr