Tennis

Nadal nach Fünfsatzkrimi und Match-Tie-Break im Halbfinale

Wimbledon am Mittwoch

Nadal nach Fünfsatzkrimi und Match-Tie-Break im Halbfinale

Über fünf Sätze im Halbfinale: Rafael Nadal.

Über fünf Sätze im Halbfinale: Rafael Nadal. IMAGO/Shutterstock

Nadal legte stark los, breakte seinen Kontrahenten direkt im ersten Spiel, der Spanier konnte seinen starken Start aber nicht bestätigen, vielmehr zerfiel er auf einmal in seine Einzelteile - und verlor Durchgang eins an Fritz mit 3:6. Im zweiten Satz legte Nadal wieder stark los, führte rasch mit 3:0 und sah sich auf einmal wieder mit einem 3:3 konfrontiert. Der 22-malige Grand-Slam-Gewinner ließ sich dann medizinisch an den Bauchmuskeln behandeln und kehrte mit mehr Selbstvertrauen auf den Court zurück. Beim Stand von 5:6 aus Sicht von Fritz gab der Amerikaner zudem sein Service ab - Satzausgleich.

Fritz, der im laufenden Wettbewerb noch keinen Satz hatte abgeben müssen, zeigte sich unbeeindruckt, schaltete in den nächsten Gang und war in dieser Phase der klar bessere Spieler. Zum Lohn gab's ein 6:3 und die 2:1-Satzführung. Der 24-Jährige brauchte noch einen Satz, spielte nun aber gegen die wieder stärker werdenden Spanier, dessen Verletzung wie weggeblasen schien, und das englische Publikum an, das keineswegs Sympathien für den Underdog hegte und lautstark Nadal anfeuerte.  

Nadal erzwingt fünften Satz

Der vierte Durchgang mutierte anfangs zum Break-Festvival - gleich fünfmal gab es ein Break, das letzte und entscheidende glückte Nadal zum 7:5. Der Mallorquiner hatte den entscheidenden fünften Satz erzwungen. In diesem gaben sich beide Spieler zunächst keine Blöße, ehe Fritz beim Stand 3:3 wackelte - und letzten Endes fiel. Nadal hatte es nun in der Hand, doch der Amerikaner zeigte noch einmal Kampfgeist, gab nicht auf und holte sich umgehend das Re-Break.

Das Match war zwar nur phasenweise hochklassig, dafür wurde man aber mit viel Spannung entlohnt. So musste Nadal gleich zweimal gegen den Matchverlust aufschlagen, zeigte sich dabei aber nervenstark. Als klar war, dass die Entscheidung im Match-Tie-Break fallen wird, ging Nadal unter frenetischem Applaus ein energisches "Vamos" über die Lippen. Anschließend drehte Nadal so richtig auf, zog rasend schnell auf 5:0 davon und ließ sich den Sieg anschließend trotz kleinerer Wackler nicht mehr nehmen.

Mit 3:6, 7:5, 3:6, 7:5, 7:6 (10:4) zog Nadal, der damit 2022 bei Grand Slams ungeschlagen bleibt, ins Halbfinale ein. Dort wartet nun Nick Kyrgios, der sich zuvor gegen Cristian Garin in drei Sätzen behauptet hatte.

drm

Djokovic schiebt sich an Nadal ran: Diese Spieler holten die meisten Grand-Slam-Titel