Bundesliga

Mai kehrt nicht zum FC Bayern zurück

Abwehrspieler wechselt von Bremen nach Lugano

Mai kehrt nicht zum FC Bayern zurück

Beendet das Kapitel FC Bayern: Lars Lukas Mai.

Beendet das Kapitel FC Bayern: Lars Lukas Mai. IMAGO/Revierfoto

Der FC Lugano verkündet auf seiner Website die Verpflichtung von Lars Lukas Mai und stattet ihn gleich mit einem Vertrag bis 2025 aus. "Lars Lukas kam mit 14 Jahren zum FC Bayern und ist ein gutes Beispiel für die exzellente Ausbildung in unserem Nachwuchsleistungszentrum", wird Sportvorstand Hasan Salihamidzic in einer Pressemitteilung der Bayern zitiert. " Unser Anspruch ist es immer, für unsere Jugendspieler einen passenden Karriereplan zu bauen. Das ist uns bei Lars Lukas gelungen, Lugano kann sich auf einen top ausgebildeten Abwehrspieler freuen."

Nachdem Mai 2014 seine Karriere beim FC Bayern startete und dort die Nachwuchsteams durchlief, spielte er in der Saison 2020/21 zunächst ein Jahr beim SV Darmstadt. In der vergangenen Spielzeit schaffte er schließlich bei einer weiteren Leihe mit dem SV Werder Bremen den Aufstieg in die Bundesliga. Dort kam er auf 16 Einsätze in der Liga, spielte allerdings in der Rückrunde kaum mehr eine Rolle.

Nun folgt also der Neuanfang in der Schweiz. Der FC Lugano spielte in der Super League eine starke Saison und wurde Vierter.

tru

Stuttgart vor Sprung auf Platz 4: Die ewige Bundesliga-Tabelle