Tennis

"Ich liebe es in Metz": Gojowczyk steht im Halbfinale

ATP am Freitag

"Ich liebe es in Metz": Gojowczyk steht im Halbfinale

Peter Gojowczyk ist in Metz weiter dabei.

Peter Gojowczyk ist in Metz weiter dabei. imago images/HMB-Media

Gojowczyk hat damit in Metz zum zweiten Mal in diesem Jahr das Halbfinale eines ATP-Turniers erreicht. Der 32 Jahre alte US-Open-Achtelfinalist aus München, der im Frühjahr schon in Montpellier in der Runde der letzten Vier stand, schlug am Freitag den US-Amerikaner Giron 3:6, 6:1, 6:3. Er trifft nun auf den topgesetzten Polen Hubert Hurkacz oder den dreimaligen Grand-Slam-Sieger Andy Murray aus Großbritannien.

"Es ist schwer gegen einen Gegner, den man noch nicht wirklich kennt", sagte Gojowczyk: "Körperlich fühle ich mich sehr gut und ich liebe es, hier in Metz zu spielen."

2017 hatte Gojowczyk an der Mosel seinen bisher einzigen Turniersieg auf Tourlevel gefeiert, zur Wiederholung des Erfolgs fehlen ihm nur noch zwei Siege. Der frühere Davis-Cup-Spieler agiert aktuell auf starkem Niveau, erreichte in New York sein bisher bestes Ergebnis bei einem Grand-Slam-Turnier und kann in Frankreich an die Leistungen anknüpfen. Durch seine Siege in Metz wird Gojowczyk wieder den Sprung in die Top-100 der Welt schaffen.

sid/kon

20, 20, 20! Meiste Grand-Slam-Titel: "Big Three" unter sich