Frauen

Harder trifft zum Auftakt doppelt, Islacker in der Heimat

Frauen-Bundesliga: Klare Favoritensiege für VfL und FCB

Harder trifft zum Auftakt doppelt, Islacker in der Heimat

Traf zum Auftakt gegen Hoffenheim doppelt: Pernille Harder.

Traf zum Auftakt gegen Hoffenheim doppelt: Pernille Harder. picture alliance

In Wolfsburg benötigte die Mannschaft des neuen VfL-Trainers Stephan Lerch eine gute halbe Stunde, um die optischen Vorteile auch in Tore umzumünzen. Ewa Pajor (33.) und Caroline Hansen (44.) brachten die Wölfinnen dann aber noch vor der Pause komfortabel mit 2:0 in Führung.

Nach der Halbzeit wurde es deutlich: Die dänische Vize-Europameisterin Pernille Harder traf doppelt (57., 70.), der Hoffenheimerin Stephanie Breiter unterlief ein Eigentor (57.). Für den 6:0-Endstand sorgte die Australierin Emily van Egmond in der 90. Minute.

Islacker trifft in ihrer Geburtstadt

Auch die Münchnerinnen gingen erst nach über einer halben Stunde in Führung. Die gebürtige Essenerin und ehemalige SGS-Spielerin Mandy Islacker, die im Sommer aus Frankfurt zum FC Bayern gewechselt war, traf schließlich nach einem Konter in der 36. Minute zum 1:0 für den Gast.

Die Tschechin Lucie Vonkova (61.) sowie Simone Laudehr (73.) sorgten in der zweiten Hälfte schließlich für klare Verhältnisse an der Hafenstraße.

jom