Int. Fußball

Hamann wird Hutmacher

England: Trainer in der fünften Liga

Hamann wird Hutmacher

Didi Hamann

Übernimmt das Ruder bei Stockport County: Didi Hamann. Getty Images

Stockport - Spitzname "die Hutmacher" - stieg am Ende der vergangenen Saison nach 105 Jahren in die Fünftklassigkeit ab, inzwischen hat eine Liverpooler Unternehmensgruppe die Mehrheit beim Klub übernommen. Ray Mathias durfte als Trainer nach dem Absturz in die Conference nicht mehr weitermachen. Jetzt soll Hamann den Wiederaufstieg bewerkstelligen.

Das ist eine gute Chance für mich, die ersten Schritte als Teammanager zu machen", sagte Hamann. "Es gibt hier viele Menschen, die alles für ihren Klub geben. Wir wollen ihnen die guten Zeiten zurückbringen." Der ehemalige defensive Mittelfeldspieler feierte auf der Insel als Aktiver große Erfolge, er spielte für Newcastle United, den FC Liverpool, Manchester City und, zum Abschluss seiner aktiven Laufbahn, als Spielertrainer bei den Milton Keynes Dons.

Vor allem an der Anfield Road hinterließ er bleibenden Eindruck, zwischen 1999 und 2006 holte Hamann mit den Reds zweimal den FA Cup (2001 und 2006), den UEFA-Cup (2001) und als Krönung 2005 die Champions League. Im dramatischen Finale in Istanbul gegen den AC Mailand (3:2 i.E.) hatte Hamann als Einwechselspieler nach dem 0:3-Pausenrückstand die sensationelle Wende mit eingeleitet und im Elfmeterschießen den ersten Elfmeter verwandelt.

In der deutschen Nationalmannschaft blieb ihm trotz 59 Länderspielen und vier Turnierteilnahmen (WM 1998, EM 2000, WM 2002 und EM 2004) ein Titel verwehrt, allerdings war er es, der das letzte Tor im alten Wembley-Stadion erzielte.