Europa League

Ginters Albtraum gegen biedere Österreicher

Ausfall aller Systeme vor dem Derby gegen Düsseldorf

Ginters Albtraum gegen biedere Österreicher

"Das ging gleich übel los": Gladbachs Nationalspieler Matthias Ginter (Mitte).

"Das ging gleich übel los": Gladbachs Nationalspieler Matthias Ginter (Mitte). imago images

Mit dem Erfolg beim alten Rivalen in Köln schien Borussia unter dem neuen Trainer Marco Rose auf dem richtigen Weg. Insofern kam die Bauchlandung gegen die biederen Profis vom Wolfsberger AC, die jede Gladbacher Schwäche gnadenlos ausnutzten, ziemlich unerwartet. Und dennoch völlig verdient, weil Borussia beim Comeback in der Europa League völlig von der Rolle war.

"Von Anfang an haben wir nicht ins Spiel gefunden", räumt Ginter ein. "Niemand macht absichtlich Fehler, aber natürlich dürfen die uns in dieser Häufigkeit nicht passieren."

Ginter: "Erste Chance, erstes Gegentor, das ging natürlich gleich übel los"

Borussia bekam überhaupt keinen Zugriff, ließ jegliche Aggressivität vermissen, war in den Zweikämpfen meist zweiter Sieger. "Erste Chance, erstes Gegentor, das ging natürlich gleich übel los", befand Nationalspieler Ginter.

Wir wussten genau, was auf uns zukommt, und haben es trotzdem nicht geschafft, die richtigen Lösungen zu finden.

Marco Rose

Ein bisschen Ratlosigkeit gestand letztlich auch Trainer Marco Rose ein, weil unterm Strich natürlich kaum zu erklären war, wieso Borussia nach dem starken Auftritt im Derby in Köln auf allen Ebenen komplett enttäuschte. Ein Ausfall aller Systeme vor dem Treffen mit Fortuna Düsseldorf am Sonntag an gleicher Stelle. "Wir haben uns sehr gut auf Wolfsberg eingestellt. Wir wussten genau, was auf uns zukommt, und haben es trotzdem nicht geschafft, die richtigen Lösungen zu finden."

Insofern wird das Derby am Sonntag gegen Düsseldorf zum Wegweiser für die neue Borussia. Jubel wie zuletzt in Köln? Oder lange Gesichter wie gegen die Österreicher?

Gegen die Fortuna ließen die Fohlen zuletzt kaum etwas anbrennen: Acht der jüngsten neuen Begegnungen in Mönchengladbach gegen diesen Gegner wurden gewonnen.

Die jüngste Bauchlandung im Borussia-Park passt allerdings so richtig ins Bild von einer überaus heimschwachen Borussia, die zuletzt nur auswärts so richtig ins Rollen kam.

Schwache Heimbilanz

Aber daheim: Saisonübergreifend wartet Gladbach seit zehn Heimspielen auf einen Dreier (4 Remis, 6 Niederlagen). Nur einmal musste die Borussia länger auf einen Heimsieg warten: Von April 2010 bis Februar 2011 blieben die Fohlen 13 Heimspiele hintereinander sieglos.

Oliver Bitter

kicker.tv Hintergrund

"Richtig einen auf den Deckel gekriegt" - Roses scharfe Analyse

alle Videos in der Übersicht