Int. Fußball

Frenetischer Empfang und die Nummer 9: Barça stellt Lewandowski vor

Pole blickt mit Barcelona positiv in die Zukunft

Frenetischer Empfang und die Nummer 9: Barça stellt Lewandowski vor

Wurde im Camp Nou vorgestellt: Robert Lewandowski.

Wurde im Camp Nou vorgestellt: Robert Lewandowski. IMAGO/Pressinphoto

Robert Lewandowski befindet sich nun schon eine Weile in Diensten des FC Barcelona, am Freitag bekam der zweimalige Weltfußballer nun auch eine standesgemäße Vorstellung. Im Camp Nou wurde der Pole präsentiert, um die 57.000 Fans begrüßten den Star-Neuzugang der Katalanen frenetisch. "Ich bin sehr stolz, ein Spieler des FC Barcelona zu sein", strahlte der 33-Jährige. 

Interessant war an diesem Freitagmittag in Katalonien, dass Lewandowski mit seiner neuen Rückennummer 9 vorgestellt wurde. In den Testspielen war er bisher mit der 12 auf dem Jersey aufgelaufen. Die Nummer 9 hat beim FC Barcelona eigentlich Memphis Depay, der aber auf der Verkaufsliste steht. "Es war eine Entscheidung des Klubs. Der Klub kommt an erster Stelle, wir haben auch aufgrund unserer Interessen aus Image- und Werbegründen so entschieden", erklärte Joan Laporta und schob hinterher: "Wir haben diese Entscheidung mit allem Respekt vor Memphis getroffen."

Lewandowski mit gutem Gefühl für die neue Saison

Natürlich braucht man kein Prophet sein, um zu wissen, dass Lewandowski als Nummer 9 klar gesetzt ist im Team der Katalanen, an ihm führt kein Weg vorbei. Der Pole wechselte in einer für die Katalanen schwierigen Situation nach Spanien, was ihm durchaus bewusst ist. "Ich weiß, dass die letzte Zeit nicht immer leicht war. Die Zukunft kann viel besser sein", so der ehemalige Angreifer des FC Bayern. 

imago images 1013621041

Jubel bei jedem Trick: Lewandowski begeistert Barça-Fans

alle Videos in der Übersicht

Speziell die Zusammenstellung der Mannschaft macht dem Neuzugang Mut: "Ich sehe großes Potenzial. Wenn ich sehe, was wir in der Vorbereitung machen, sehe ich, dass alles sehr gut läuft. Deswegen kann die neue Saison in eine ganz andere Richtung laufen als die letzte."

Angreifer will vorangehen

Und Lewandowski soll natürlich der Torjäger sein, der Barça in der vergangenen Saison gefehlt hat. Die meisten Treffer erzielte Depay (12). Der Stürmer will dem Team aber nicht nur mit seinen Toren helfen. "Ich will andere Spieler führen, sie bessere machen und mit meiner Erfahrung weiterhelfen. Ich habe bisher viel im Fußball gesehen und kann das natürlich einsetzen. Wir haben einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern. Ich will den Jungs auch einfach etwas weitergeben", macht Lewandowski klar. 

mst

Robert Lewandowski

Lewandowski vorgestellt: "Ich will der Beste in Barcelona sein"

alle Videos in der Übersicht