eFootball

eFootball PES: Konami kündigt Saisonstart an

Mit neuem Verein in der Pro-Division

eFootball PES: Konami kündigt Saisonstart an

Im Dezember rollt der Ball wieder in eFootball.Pro und eFootball.Open.

Im Dezember rollt der Ball wieder in eFootball.Pro und eFootball.Open. Konami

Ab dem 7. Dezember geht die eFootball.League offiziell wieder los. Verteilt auf Amateur- und Profi-Division sucht Entwickler Konami nach den besten PES-Spielern der Welt. Die größere Rolle nimmt erneut die eFootball.Pro ein, für die ausgewählten Vereine beginnt die Saison am 12. Dezember.

Aufgrund der Corona-Krise findet die dritte Spielzeit der eFootball.Pro vorerst nur online statt. In Drei-gegen-drei-Begegnungen werden die Vereine gegeneinander antreten. Welche zehn Klubs mit von der Partie sind, hat Konami noch nicht vollständig enthüllt. Der FC Barcelona, Juventus Turin, der FC Arsenal, Celtic Glasgow, der FC Schalke 04 und die AS Monaco zählen definitiv erneut zu den Teilnehmern. Neu hinzukommt die AS Rom als bislang siebte bestätigte Mannschaft.

Wie steht es um den FC Bayern?

Welche drei Vereine das Teilnehmerfeld abrunden, will Konami schon bald bekannt geben. Infrage kommen die vier noch nicht genannten Klubs aus der Vorsaison: Manchester United, der FC Nantes, Boavista Porto und auch der FC Bayern München. Als einer der großen Partnervereine des Entwicklers sollte der deutsche Rekordmeister nicht fehlen - ähnlich sieht es bei Manchester United aus. Dass die Bayern weiter fleißig ihre PES-Spieler bewerben, darf als weiteres Indiz für einen Verbleib in der eFootball.Pro gewertet werden.

Die eFootball.Open, der Amateur-Wettbewerb, läuft erneut über den In-Game-Modus von eFootball PES ab. Per Matchday-Erfolg qualifizieren sich die Spieler ab Dezember für zwei weitere Qualifikationsrunden. Wer dort besteht, zieht ins Online-Finale der eigenen Region ein. Im Juli wartet schlussendlich das World Final, das den Weltmeister kürt.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg