NFL

Austragung eines NFL-Spiels in Deutschland spätestens 2023

Endgültige Entscheidung über Ort und Zeitpunkt im Dezember

Die NFL kommt nach Deutschland: Austragung eines Spiels spätestens 2023

Die NFL wird ein Spiel in Deutschland austragen.

Die NFL wird ein Spiel in Deutschland austragen. imago images/Icon SMI

Die NFL kommt nach Deutschland. Ab 2022/23 müssen die 32 Profiklubs der Liga mindestens einmal alle acht Jahre international spielen. In spätestens zwei Jahren soll eine Partie in der Bundesrepublik ausgetragen werden. "Die Frage ist nur noch, wann und wo", meinte NFL-Europe-Chef Brett Gosper am Montag bei einem Pressetermin mit "ran". Der frühestmögliche Termin sei 2022, wenn das nicht klappt, dann im folgenden Jahr.

Die Suche nach dem Ort

Im Moment sucht die NFL nach einem geeigneten Stadion, wie Gosper mitteilte: "Wir haben Städte und Regionen gefragt, Konsortien zu bilden und Bewerbungen vorzutragen. Es gab sechs, sieben Städte, die großes Interesse zeigten." Nach der endenden Bewerbungsfrist am 10. September werde die Auswahl auf zwei oder drei Orte reduziert.

"Enorm wichtiger Wachstumsmarkt"

Die US-Profiliga wünsche sich einen Partner über einen Zeitraum von gut vier Jahren, entscheiden werde sie sich im Dezember 2022. Für den Austragungsort gibt es folgende Kriterien: Mehr als 45.000 Plätze, die Größe des Platzes, der Umkleidekabinen und des Umfelds rund um das Stadion für Aktivitäten sowie Fanzonen. Deutschland habe eine Fanbasis von 19,2 Millionen Personen und sei ein "enorm wichtiger Wachstumsmarkt" für die NFL, so Gosper.

kon/sid

Piratenschiff, Beton, Dächer: Die Stadien der 32 NFL-Teams