Regionalliga

Die Hoffnung beim ZFC ruht auf Stark

Meuselwitz: Dritter Fehlstart in Folge, Probleme wie im Vorjahr

Die Hoffnung beim ZFC ruht auf Stark

In der letzten Saison der Top-Torjäger beim ZFC: Manuel Starke.

In der letzten Saison der Top-Torjäger beim ZFC: Manuel Starke. imago

Je näher der erste Spieltag rückte, desto weiter nahmen die Verantwortlichen vom anfangs ausgegebenen Saisonziel, einem gesicherten Mittelfeldplatz, Abstand. Stattdessen prophezeite Kämpfe seinem Team alsbald den Abstiegskampf, wenngleich er überzeugt ist, dass sein Kader "das notwendige Potenzial dazu hat, um zu bestehen". Nun aber hat der ZFC in seiner sechsten Regionalliga-Saison den harten Boden der Realität erreicht.

Die Problematik ist dabei nicht nur für den zuletzt wegen Gelb-Rot gesperrten Kapitän Frank Müller leicht auszumachen: "Mit Ausnahme von Nordhausen waren wir immer auf Augenhöhe mit dem Gegner. Was uns trotz etlicher Gelegenheiten fehlte, war der erfolgreiche Abschluss." Bereits in der Vorsaison fehlte ein echter Torjäger. Mittelfeldspieler Manuel Starke, der am ersten Spieltag doppelt traf, war mit sechs Toren der gefährlichste Offensivspieler und gilt auch weiterhin als größte Hoffnung.

Spielersteckbrief Starke
Starke

Starke Manuel

Trainersteckbrief Kämpfe

Kämpfe Marco

ZFC Meuselwitz - Vereinsdaten
ZFC Meuselwitz

Gründungsdatum

01.05.1919

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Die Absicht, den fehlenden Torjäger endlich zu finden, wich im Sommer der Einsicht, dass die vorhandenen finanziellen Mittel dies nicht hergeben. Angesichts solider Finanzen ein wirtschaftlich vernünftiges Vorgehen - sportlich allerdings zumindest eine riskante Entscheidung, die vor allem eines deutlich macht: Der Weg des ZFC, nicht wie viele Konkurrenten auf Profis zu setzen, könnte nun womöglich in die Oberliga weisen.

Jörg Wolf