NFL

Chiefs verlieren erneut, Ravens siegen dank Rekord-Field-Goal

NFL, Week 3: Rookie-Quarterbacks haben schweren Stand

Chiefs verlieren erneut, Ravens siegen dank Rekord-Field-Goal

Die Ravens lassen Kicker Justin Tucker nach seinem Rekord-Field-Goal in Detroit hochleben.

Die Ravens lassen Kicker Justin Tucker nach seinem Rekord-Field-Goal in Detroit hochleben. Getty Images

Zwei Interceptions von Mahomes und ein mutiger Call: Chiefs Letzter in der AFC West

Nächste Niederlage für die Kansas City Chiefs! Eine Woche nach dem 35:36 bei den Baltimore Ravens zog der Titelanwärter auch gegen die Los Angeles Chargers überraschend den Kürzeren. In einer hochspannenden Schlussphase glichen die Gäste rund zwei Minuten vor Schluss per Field Goal zum 24:24 aus. Star-Quarterback Patrick Mahomes kam zurück aufs Feld - und warf den Ball in die Arme von Chargers-Safety Alohi Gilman. Seine zweite Interception und insgesamt der vierte Turnover der Chiefs an diesem Tag. Die Chargers waren wieder am Ball. Und Headcoach Brandon Staley traf wenig später bei 4&9 die mutige Entscheidung, den letzten Versuch auszuspielen. Der Mut wurde belohnt, nach einer Pass-Interference-Strafe stand Quaterback Justin Herbert kurz vor der Endzone.

National Football League - 3. Spieltag
New England Patriots - Vereinsdaten
New England Patriots

Gründungsdatum

16.11.1959

Vereinsfarben

dunkelblau, rot, silber, weiß

Baltimore Ravens - Vereinsdaten
Baltimore Ravens

Gründungsdatum

09.02.1996

Vereinsfarben

Purpur, schwarz, gold

Kansas City Chiefs - Vereinsdaten
Kansas City Chiefs

Gründungsdatum

01.01.1960

Vereinsfarben

Rot, gold, weiß

Los Angeles Chargers - Vereinsdaten
Los Angeles Chargers

Gründungsdatum

01.01.1960

Vereinsfarben

Marineblau, hellblau, weiß, gold

Detroit Lions - Vereinsdaten
Detroit Lions

Gründungsdatum

01.01.1929

Vereinsfarben

Hellblau, silber, weiß, schwarz

New Orleans Saints - Vereinsdaten
New Orleans Saints

Gründungsdatum

01.11.1966

Vereinsfarben

gold, schwarz, weiß

Anstatt den Chiefs ihr letztes Timeout rauszuleiern, die Zeit ablaufen zu lassen und mit Ablauf der Uhr ein Field Goal zu erzielen, ließ Staley seinen Spielmacher gleich im ersten Versuch den Touchdownpass auf Mike Williams werfen. Nun führten die Chargers zwar 30:24 (Kicker Tristan Vizcaino verpasste den Extra-Punkt), doch Mahomes durfte 32 Sekunden vor Schluss nochmal zurück aufs Feld. Bestrafen konnte er das diskussionswürdige Game Management der Chargers aber nicht. L.A. gewann mit 30:24, für QB Herbert (281 Yards, 4 TD, 0 INT) zweifellos der größte Achtungserfolg seiner noch jungen Karriere. Die Chiefs stehen nach drei Spielen bei 1:2 und damit auf dem letzten Platz der AFC West hinter den Chargers (2:1).

Tucker setzt neue Bestmarke! Ravens ziehen den Kopf noch aus der Schlinge

Für die Ravens hätte es eine Woche nach dem Coup gegen die Chiefs beinahe ein böses Erwachen gegeben. Bei den bislang sieglosen Detroit Lions lag der Favorit mit 16:17 hinten. Sekunden vor Schluss blieb den Ravens nicht anderes übrig, als es aus 66 Yards mit einem Field Goal zu probieren. Und der Versuch von Kicker Justin Tucker sprang von der Latte tatsächlich durch die Stangen zum umjubelten 19:17-Auswärtssieg. Es war das längste Field Goal der NFL-Geschichte, den bisherigen Rekord hatte Matt Prater (am Sonntag andernorts im Fokus) im Dezember 2013 aus 64 Yards erzielt. Quarterback Lamar Jackson hatte Tuckers Versuch mit einem 36-Yard-Pass auf Sammy Watkins bei 4&19 sieben Sekunden vor Schluss überhaupt erst ermöglicht. Bei den Lions fing Rookie Amon-Ra St. Brown einen Pass für zwei Yards Raumgewinn.

Lawrence zahlt weiter Lehrgeld - Garrett macht Fields das Leben schwer

Für Top-Draftpick Trevor Lawrence gestaltet sich der Einstieg in der NFL weiter holprig. Auch im dritten Spiel unterliefen der Quarterback-Hoffnung zwei Interceptions. So unterlagen die Jacksonville Jaguars den Arizona Cardinals mit 19:31, obwohl Jamal Agnew ein 109-Yard-Touchdown gelang. Es war (saisonübergreifend) bereits die 18. Niederlage in Folge der Jaguars.

Lawrence war nicht der einzige Rookie-Quarterback, der in Week 3 einen schweren Stand hatte: Justin Fields wurde beim 6:26 seiner Chicago Bears in Cleveland von den Browns so richtig in die Mangel genommen. Neunmal wurde Fields zu Boden gebracht, alleine Myles Garrett verbuchte bei den Browns 4,5 Sacks. Franchise-Rekord!

Und da war ja auch noch Mac Jones. Dem Rookie-Quarterback der New England Patriots unterliefen beim 13:28 gegen die New Orleans Saints drei Interceptions, von denen zwei in Touchdowns des Gegners resultierten.

ski

Rice, Fitzgerald & Co.: Die besten Receiver der NFL