EM

UEFA-Präsident Ceferin hält EM-Spiele mit Fans in München für möglich

UEFA-Präsident nach Treffen mit Söder

Ceferin hält EM-Spiele mit Zuschauern in München für möglich

Rechnet mit Zuschauern bei den EM-Spielen in München: UEFA-Präsident Aleksander Ceferin.

Rechnet mit Zuschauern bei den EM-Spielen in München: UEFA-Präsident Aleksander Ceferin. imago images

"Da ist viel guter Wille und viel Optimismus", sagte Ceferin über das Gespräch mit Markus Söder am Mittwochabend bei "Sky". Der Verbandspräsident hatte zuletzt erklärt, dass die EM-Spiele nur vor Fans stattfinden sollen. "Wenn es die Situation erlaubt, erwarten wir Zuschauer", betonte er, "und ich bin mir auch sicher, dass der Ministerpräsident bemüht ist, dass die Europameisterschaft hier stattfinden wird."

Geplant ist, dass in München die drei Gruppenspiele des DFB gegen Frankreich (15. Juni), Portugal (19. Juni) und Ungarn (23. Juni), sowie ein Viertelfinale (2. Juli) vonstatten gehen. Auf Anfrage der "dpa" teilte die Stadt München mit, "weiterhin mit verschiedenen Szenarien, was mögliche Zuschauer im Stadion betrifft", zu planen. Söder meldete sich bei "RTL/ntv" zu Wort: "Ich halte auch nichts davon, wenn auf europäischer Ebene diskutiert wird. Es findet nur dort statt, wo möglicherweise Zuschauer komplett zugelassen werden."

Sollte München von der UEFA zur Zulassung von Fans gezwungen werden, würde dies "auch bei der deutschen Bundesregierung" auf Widerstand treffen, so Söder.

cpr/dpa

Das sind die zwölf Stadien der EM 2020