Int. Fußball

Liverpool verpflichtet Tsimikas - Klopp "mag seine Mentalität"

Griechischer Nationalspieler unterschreibt

Beweisfotos für den Bruder: Liverpool verpflichtet Tsimikas

Vom griechischen zum englischen Meister: Kostas Tsimikas.

Vom griechischen zum englischen Meister: Kostas Tsimikas. imago images

Als der FC Liverpool im Juli 2017 für rund neun Millionen Euro Andy Robertson von Absteiger Hull City verpflichtet hatte, war nicht jeder begeistert - inzwischen gehört der damals unscheinbare Schotte zu den besten Linksverteidigern der Welt.

Jetzt haben die Reds erneut einen Linksverteidiger unter Vertrag genommen, den wahrlich nicht jeder auf dem Zettel hatte: Kostas Tsimikas (24) kommt von Olympiakos Piräus und soll Robertson entlasten. Der dreimalige griechische Nationalspieler, der einen "langfristigen" Kontrakt - angeblich bis 2025 - erhielt, ist mit kolportierten 13 Millionen Euro nur wenig teurer als Robertson damals.

Klopp: "Wir haben ihn schon lange beobachtet"

Damit hat Jürgen Klopp eine seiner Planstellen geschlossen, für die zwischenzeitlich auch Jamal Lewis (22) von Absteiger Norwich City im Gespräch war. Jetzt ist Liverpools Meistertrainer "sehr glücklich" über die Verpflichtung von Tsimikas, "den wir schon lange beobachtet haben".

In der abgelaufenen Saison absolvierte der Außenverteidiger satte 46 Pflichtspiele für Olympiakos, das nach drei Jahren wieder Meister wurde. "Er ist ein sehr guter Fußballer", so Klopp, "und ich mag wirklich seine Mentalität. Sie passt perfekt zur Stimmung und zum Willen in unserer Kabine."

Tsimikas sammelte schon Auslandserfahrung - und hat große Ziele

Nach seinem Debüt für Olympiakos 2015 sammelte Tsimikas als Leihspieler im dänischen Esbjerg (Januar bis Juni 2017) und im niederländischen Tilburg (2017/18) bereits Auslandserfahrung. Der Sprung in die Premier League macht ihn nun "sehr glücklich" und "sehr stolz", mit Liverpool will er gleich "wieder den Meistertitel und die Champions League gewinnen".

Eine familiäre Verbindung zu den Reds scheint es auch schon zu geben. "Mein Bruder ist Liverpool-Fan und hat Druck gemacht, dass ich hier unterschreibe", verrät Tsimikas, der selbst "als Kind Liverpool unterstützt" habe. "Ich glaube, bis jetzt hat mein Bruder nicht geglaubt, dass ich wirklich hier bin. Wenn er jetzt die Bilder sieht, wird er verstehen, dass ich tatsächlich unterschrieben habe, und sehr glücklich sein."

jpe

Die internationalen Trikots für die Saison 2020/21