Int. Fußball

Cesar Azpilicueta verlängert Chelsea-Vertrag um zwei Jahre

Kapitän könnte bis 2024 Vereinsrekord knacken

Barça-Transfer vom Tisch: Azpilicueta bleibt seinem "Zuhause" Chelsea treu

Bleibt seiner "Liebe" Chelsea treu: Cesar Azpilicueta.

Bleibt seiner "Liebe" Chelsea treu: Cesar Azpilicueta. IMAGO/Gribaudi/ImagePhoto

Am 1. April schien eigentlich schon vieles klar: Der Vertrag von Cesar Azpilicueta beim FC Chelsea hatte sich zu diesem Zeitpunkt automatisch verlängert. Der Grund: Der 40-malige spanische Nationalspieler hatte eine bestimmte Anzahl an Einsätzen für die Blues gemacht. Und dennoch: Azpilicuetas Zukunft schien offen, denn Chelseas Trainer Thomas Tuchel sprach in diesem Zusammenhang nur von "sehr hohen" Verbleibs-Chancen.

Grund dafür war wohl das Interesse des FC Barcelona, der sich im Juli angeblich sogar mit dem Abwehr-Allrounder einig gewesen sein soll. Sämtliche Wechselgerüchte um den Abwehrmann können nun aber zu den Akten gelegt werden, denn Azpilicueta hat einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. 

"Einer der engagiertesten, zuverlässigsten und erfolgreichsten Spieler des Vereins"

Chelsea freut dies ausdrücklich. Auf der Website heißt es: "Unser Kapitän hat sich seit seinem Wechsel von Marseille im August 2012 als einer der engagiertesten, zuverlässigsten und erfolgreichsten Spieler des Vereins erwiesen, in dem er die Mannschaft in mehr als 200 Spielen geleitet hat - und er hat sich nun bis 2024 Chelsea verschrieben."

Azpilicueta selbst begründet die Vertragsverlängerung mit der Tatsache, seinem "Zuhause" an der Stamford Bridge treu bleiben zu wollen. Auch nach fast zehn Jahren "spüre ich wirklich die Liebe und ich freue mich sehr auf das neue Projekt". Der neue Chelsea-Miteigentümer Todd Boehly ist gar "begeistert, dass unser Kapitän erneut sein vorbildliches Engagement und seine Führungsqualitäten gezeigt hat. Es gibt noch so viel gemeinsam zu tun".

Ich spüre wirklich die Liebe und freue mich sehr auf das neue Projekt.

Cesar Azpilicueta
Thumbnail PL

"Große Namen, traditionell viel Geld": Der Transfer-Check in der Premier League

alle Videos in der Übersicht

Dieses Glück teilt selbstverständlich auch der Spieler, der sich als "wirklich stolzen Kapitän" sieht. Die Anhänger dürften derweil froh sein, dass ihnen eine Identifikationsfigur erhalten bleibt. In 405 Pflichtspielen (14 Tore) gewann Azpilicueta jeden bedeutenden Wettbewerb, insgesamt holte er mit den West-Londonern neun Titel.  

Neun Titel und ein Vereinsrekord nicht genug - Cech muss um seine Marke bangen

Wie Chelsea berichtet, ist Azpilicueta somit einer von nur sechs Spielern, die jemals die Premier League, den FA Cup, den League Cup, die Champions League, den UEFA-Superpokal und die FIFA Klub-Weltmeisterschaft gewonnen haben. Seine 13 Pokalendspiele für die Blues sind derweil Vereinsrekord.

Apropos Rekord: Ex-Keeper Petr Cech ist der einzige ausländische Spieler, der Chelsea öfter vertreten hat als Azpilicueta. Der Spanier hat ab sofort bis 2024 Zeit, um den Tschechen zu überholen und als erster Ausländer die Marke von 440 Pflichtspielen für den Verein zu übertreffen.

Lesen Sie auch: Unvollendete Defensive und großes Offensivpotenzial: Chelsea im Check

mje

Zwei Neue dabei: Die deutschen Spieler in der Premier League