Int. Fußball

Auch dank Salahs Fürsprache: Ägypten holt Warda zurück

Suspendierung gilt nur noch für die Vorrunde

Auch dank Salahs Fürsprache: Ägypten holt Warda zurück

Gehört nach der Vorrunde wieder dem Kader Ägyptens an: Amr Warda.

Gehört nach der Vorrunde wieder dem Kader Ägyptens an: Amr Warda. picture alliance

Wie der ägyptische Fußball-Verband (EFA) am Freitagnachmittag mitteilte, hat Präsident Hani Abou Rida entschieden, dass die Suspendierung Wardas nur für die Vorrunde gelte. Ab dem Achtelfinale, für das der Gastgeber des Afrika-Cups nach zwei Siegen bereits vorzeitig qualifiziert ist, wird Warda wieder zum Team gehören.

Warda wurde am Mittwoch suspendiert, nachdem Anfang der Woche über soziale Medien Vorwürfe sexueller Belästigung gegen den 25-Jährigen laut geworden waren.

Zwischenzeitlich sollen sich aber die Nationalmannschaftskollegen für Warda eingesetzt haben. Der Superstar der Ägypter, Liverpools Mohamed Salah, verurteilte sexuelle Belästigung zwar deutlich, sprach sich aber dafür aus, dass Warda eine "zweite Chance" erhalten solle.

Im abschließenden Spiel der Gruppe A gegen Uganda am Sonntagabend wird Warda noch fehlen, im Achtelfinale stünde er Ägyptens Nationalcoach Javier Aguirre wieder zur Verfügung. Je nach Tabellenrang muss Ägypten in der K.-o.-Runde entweder am kommenden Freitag oder am übernächsten Samstag antreten.

jer

Ziyech? Salah? Wer drückt dem Afrika-Cup seinen Stempel auf?