Regionalliga

Aachen startet mit Dreier in die Rückrunde

4:0 gegen Siegen: Alemannia erobert Platz vier

Aachen startet mit Dreier in die Rückrunde

Schoss zwei Tore und holte einen Elfmeter heraus: Aachens Florian Rüter war gegen Siegen der Mann des Tages.

Schoss zwei Tore und holte einen Elfmeter heraus: Aachens Florian Rüter war gegen Siegen der Mann des Tages. picture alliance

Der Abstand auf Platz drei beträgt für Aachen nach dem ersten Spiel der Rückrunde allerdings noch acht Punkte, auf Rang eins sind es gar zwölf Zähler. Aufgrund einer mittelmäßigen Hinrunde (sieben Siege, fünf Remis, fünf Niederlagen) wird die Alemannia in dieser Saison wohl erneut nicht um den Aufstieg spielen. Die Mannschaft von Fuat Kilic zeigte aber gegen Siegen eine überzeugende Leistung und feierte so den zweiten Erfolg in Folge.

Rüter mit Doppelpack in Hälfte eins

"Wir hatten uns vorgenommen, beherzigt und selbstbewusst im letzten Drittel zu agieren und den Abschluss zu suchen", erläuterte Kilic auf der Vereinswebsite. Dies gelang seinem Team, das nach nur zwölf Minuten durch einen Schuss aus 18 Metern von Rüter in Führung ging. Der Offensivspieler sorgte noch in der ersten Hälfte (29.) für das zweite Tor der Alemannia. Es war Rüters dritter Treffer in zwei Partien, der vierte in der laufenden Saison.

Aachen ging mit dieser 2:0-Führung in die Halbzeitpause. "Nach der Pausenführung musste der Gegner mehr Risiko gehen und hat die Räume geöffnet", beschrieb Kilic. Tatsächlich drängte Siegen auf den Anschlusstreffer, doch dem Aufsteiger fehlte die Durchschlagskraft. Stattdessen gelang Timo Staffeld in der 82. Minute das 3:0 vom Elfmeterpunkt. Den Strafstoß hatte Rüter herausgeholt. Kurz vor Schluss (88.) netzte Abwehrchef Jannik Löhden per Kopf zum 4:0-Endstand ein. "Es war ein verdienter Sieg", lautete Kilics Fazit.

Auswärtsspiel bei Wattenscheid am Sonntag

Aachen ist am Sonntag (14 Uhr) bei der SG Wattenscheid gefordert. Die SGW steht mit drei Punkten weniger als die Alemannia auf Platz acht. Am Tag davor steigt das Topspiel zwischen der Reserve von Borussia Mönchengladbach und Viktoria Köln - mit einem Sieg könnte Aachen also den Rückstand zu mindestens einem Mitglied des Spitzentrios verkürzen.

kon