NFL

NFL: Star-Receiver Antonio Brown für acht Spiele gesperrt

32-Jähriger würde Großteil der kommenden NFL-Spielzeit verpassen

Star-Receiver Antonio Brown für acht Spiele gesperrt

Antonio Brown

imago images

Der derzeit vereinslose Brown wurde von der Liga für acht Spiele gesperrt und verpasst damit die Hälfte der regulären Saison. Die NFL begründete die lange Sperre mit "zahlreichen Verfehlungen" gegen den Verhaltenscodex der Liga. Unter anderem wird Brown in zwei Fällen sexuelle Belästigung vorgeworfen.

Der zu Glanzzeiten beste Receiver der Liga ist derzeit als Free Agent auf dem Markt, nachdem er in der vergangenen Spielzeit wegen diverser Verfehlungen innerhalb von zwei Wochen von zwei verschiedenen Teams gleich zweimal entlassen worden war. Zuletzt wurden zahlreiche Franchises als Interessenten gehandelt, allerdings wollten diese die Dauer der drohenden Sperre abwarten. Die Zahl der Anwärter auf seine Verpflichtung dürfte nun gesunken sein.

Ab 5. September tritt die Sperre in Kraft

Sollte Brown vor den letzten Kaderreduzierungen doch ein Team finden, kann er mit diesem an allen Preseason-Aktivitäten teilnehmen. Erst ab dem 5. September tritt die Sperre in Kraft. Nach acht absolvierten Spielen seines künftigen Arbeitgebers kann der langjährige Profi der Pittsburgh Steelers dann wieder ins Team-Training einsteigen. Brown selbst hatte zuletzt des Öfteren auch ein mögliches Karriereende angedeutet.

Die kommende Spielzeit in der NFL soll am 10. September starten, zahlreiche Profis erklärten wegen der anhaltenden Corona-Pandemie bereits ihren Verzicht - darunter auch Super-Bowl-Sieger Damien Williams.

msc/sid

Fitzgerald & Co.: Die besten Receiver der NFL