Int. Fußball

ManCity-Sperre: CAS-Urteil am Montag

Skyblues droht zweijähriger Ausschluss aus dem Europapokal

ManCity-Sperre: CAS-Urteil am Montag

Manchester City

Wird Manchester City vom Europapokal ausgeschlossen? Das Internationale Sportgericht (CAS) verkündet seine Entscheidung am Montag. imago images

Bereits im Februar teilte die UEFA mit, den englischen Top-Klub wegen "schwerwiegenden Verstößen" gegen die Regularien und das Financial Fairplay für zwei Spielzeiten aus der Champions League und allen anderen Europäischen Wettbewerben auszuschließen. Zudem waren die Citizens mit einer Geldstrafe in Höhe von 30 Millionen Euro belegt worden.

Schon damals hatte der Klub verkündet, er werde als ersten Schritt Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof einlegen. Am kommenden Montag um 10.30 Uhr wird der CAS sein Urteil über den Europapokalausschluss verkünden.

Die UEFA ermittelte bereits 2014 wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Financial Fairplay (FFP) gegen die Skyblues. Das Verfahren endete damals mit einem sogenannten Settlement: Neben einer Geldstrafe musste sich der Klub zeitweilig bei Transferausgaben einschränken, zudem durften weniger als die üblichen 25 Spieler für die Champions League nominiert werden.

dos

Das sind die internationalen Top-Transfers des Sommers