Frauen

Frauen-Bundesliga: Jürgen Ehrmann beendet Trainer-Tätigkeit in Hoffenheim

Gallai steigt zum Chefcoach auf

Nach zwölf Jahren: Ehrmann beendet Trainer-Tätigkeit in Hoffenheim

Jürgen Ehrmann

Aktuell Dritter mit den TSG-Frauen: Jürgen Ehrmann hört als Trainer in Hoffenheim auf. imago images

Von der Oberliga bis in die Bundesliga hat Ehrmann die TSG geführt. Aktuell sind die Kraichgauerinnen Dritte im Klassement und können im Saisonfinale sogar noch Bayern München überflügeln, das aktuell das zweite Champions-League-Ticket lösen würde. Egal, wie es für Hoffenheim am Sonntagnachmittag ausgeht, einen Trainerwechsel wird es nach Saisonende in jedem Fall geben.

Dass Ehrmann den Stuhl räumt, hat einen guten Grund. "Mit unseren ehrgeizigen Zielen steigen auch die Anforderungen, denen ich mit meiner hauptamtlichen Tätigkeit als Berufsschullehrer leider nicht gerecht werden kann", erklärt der 59-Jährige in einer offiziellen Verlautbarung der TSG am Dienstag. "Wir haben uns deshalb gemeinsam zu dem Schritt entschlossen, dass ich meinen Fokus in Zukunft auf neue Aufgaben lege, die ich mit viel Freude und Einsatz angehen werde."

Flyeralarm Frauen-Bundesliga - 22. Spieltag
Trainersteckbrief Ehrmann
Ehrmann

Ehrmann Jürgen

Flyeralarm Frauen-Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Wolfsburg VfL Wolfsburg
62
2
Bayern Bayern München
54
3
Hoffenheim TSG Hoffenheim
49
Flyeralarm Frauen-Bundesliga - Torjägerinnen 2019/20
Wolfsburg Harder Pernille
27
Hoffenheim Billa Nicole
18
FFC Frankfurt Freigang Laura
16

Viele neue Aufgaben als Sportlicher Leiter

Ehrmann wird zur neuen Saison als Sportlicher Leiter fungieren und sich hauptsächlich um Themen wie die Weiterentwicklung des Ausbildungsleitfadens, die interne Fortbildung der Trainerinnen und Trainer im Juniorinnen-Bereich sowie das Scouting kümmern.

Die TSG indes freut sich, dass Ehrmann weiter an der "Erfolgsgeschichte des Hoffenheimer Frauenfußballs" schreiben wird, wie es Ralf Zwanziger formuliert. Der Leiter des Frauen- und Mädchenförderzentrums der TSG hat mit Gabor Gallai bereits einen Nachfolger Ehrmanns parat. Der 40-Jährige gehört seit 2015 zum Trainerteam der Bundesliga-Frauen und hat die A-Lizenz. Aufgrund Ehrmanns beruflicher Einbindung hatte Gallai die TSG-Frauen nach dem Re-Start schon Ende Mai beim 0:3 in München hauptamtlich betreut.

"Wir haben in Gabor Gallai einen sehr qualifizierten und engagierten Trainer gefunden, der die Entwicklung unserer jungen, talentierten und ehrgeizigen Mannschaft in den vergangenen Jahren bereits mit vorangetrieben hat", so Zwanziger. "Wir sind uns sicher, dass er diesen Weg auch in seiner neuen Rolle fortsetzen wird und wir damit die optimalen Voraussetzungen haben, die Leistungen zu bestätigen und uns weiter zu verbessern."

aho

Rekord für Pohlers: Die besten Bundesliga-Torjägerinnen seit 2006