Regionalliga

Vom einen Spitzenteam zum anderen: Dacaj wechselt nach Elversberg

Offensivspieler unterschreibt im Saarland für zwei Jahre

Vom einen Spitzenteam zum anderen: Dacaj wechselt nach Elversberg

Erol Dacaj

Künftig für Elversberg am Ball: Mittelfeldmann Eros Dacaj. imago images

Dacaj wechselt vom West-Tabellenführer SV Rödinghausen zur SV Elversberg, der zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs Platz drei im Südwesten belegte. Das gaben die Saarländer am Freitag bekannt. Demnach läuft der 23-Jährige ab der kommenden Saison für die SVE auf und erhält einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2022. Dacaj ist der erste Neuzugang der Saarländer für die kommende Spielzeit.

"Er hat einen starken linken Fuß, eine sehr gute Übersicht auf dem Platz und bringt seine technische Qualität auch bei Freistößen ein", charakterisiert SVE-Sportdirektor Ole Book die Neuverpflichtung. Dacaj stammt aus der Jugend von Eintracht Braunschweig und kam 2017 zu zwei Zweitliga-Spielen für die Niedersachsen. 2018 zog es ihn nach Rödinghausen, wo er sich zu einem der Leistungsträger aufschwang. In der unterbrochenen Saison markierte er in 23 Regionalliga-Spielen vier Tore.

Dacaj selbst gibt zu Protokoll, er habe sich "schon beim Testspiel im Winter einen ersten kleinen Überblick verschaffen" können. "Ich bin gespannt, was die neue Saison mit der SV Elversberg bringen wird und werde auf jeden Fall alles geben, um dem Team und dem gesamten Verein zu helfen, weiter voranzukommen."

mib

Von Schweinfurt bis Rödinghausen: Die Top-Torjäger in den Regionalligen