Regionalliga

Dank der Fans: FC Bayern spendet an Regionalligisten und Breitensport

Rekordmeister unterstützt mit 460.000 Euro

Dank der Fans: FC Bayern spendet an Regionalligisten und Breitensport

Uli Hoeneß und Rainer Koch

Zeit für Solidarität: Uli Hoeneß (hier mit Rainer Koch) und der FC Bayern unterstützen die Regionalligisten in Bayern. imago images

Nachdem viele Anhänger des FC Bayern auf eine Rückerstattung der Tickets für die Spiele ohne Zuschauer in der Allianz Arena verzichtet und den Betrag dem FC Bayern Hilfe e.V. als Spende zur Verfügung gestellt hatten, wurden nun der Amateurfußball und der Breitensport bedacht. Insgesamt wandern 460.000 Euro zu den Vereinen.

Die Regionalliga-Klubs werden mit jeweils 20.000 Euro unterstützt und dem BLSV werden 100.000 Euro zur Verfügung gestellt.

"Ich möchte ein großes Dankeschön an unsere Fans aussprechen, die diese Hilfe möglich machen", wird Karl Hopfner, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern Hilfe e.V. auf der Website des Vereins zitiert. "Mit dieser Aktion wollen wir die Vereine in der Regionalliga Bayern in Zeiten von Corona unterstützen. Der Bayerische Landes-Sportverband leistet einen enormen Beitrag für die Gesellschaft, auch hier wollen wir helfen. Vielerorts ist die finanzielle Situation angespannt. Es geht darum, die Strukturen unserer Sportlandschaft zu erhalten."

"Jetzt ist nicht die Zeit, nur auf sich selbst zu schauen. Wir brauchen Optimismus und Solidarität in unserer Gesellschaft", kommentiert Uli Hoeneß als Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des FC Bayern Hilfe e.V. die Aktion.

Rainer Koch dankte in seiner Funktion als Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes: "Das ist für die Vereine eine sehr große Hilfe und ein ganz starkes Zeichen der Solidarität des FC Bayern mit der höchsten bayerischen Amateurliga, in der er selbst jahrelang mit seiner Zweitvertretung gespielt hat."

tru