Frauen

Essen holt Thiemann von der Arminia

Transfer in der Frauen-Bundesliga

Essen holt Thiemann von der Arminia

Sophie Thiemann

Wechselt von Ostwestfalen ins Ruhrgebiet: Sophie Thiemann. imago images

Die 23-jährige Thiemann wechselt zur kommenden Saison vom Zweitligisten Arminia an die Ardelhütte und unterschreibt für zwei Jahre. Die SGS freut sich auf eine Mittelfeldspielerin, die auf den Außenbahnen flexibel einsetzbar ist und Dynamik mitbringt.

Thiemann wird nebenbei auch ihren Master-Studiengang in Mathematik weiter verfolgen. "Wir freuen uns sehr über den Wechsel von Sophia. Sowohl sportlich als auch menschlich passt sie in unsere Mannschaft und das Konzept des Vereins", so Essens Geschäftsführer Florian Zeutscher.

Thiemann selbst haben nach eigener Aussage "die tollen Sportanlagen und das abwechslungsreiche Probetraining" gefallen. Neben einer spannenden, verletzungsfreien Saison, möchte ich vor allem fußballerisch möglichst viel dazu lernen und zum Erfolg der Mannschaft beitragen", wird sie in der Essener Medienmitteilung zitiert.

Die SGS, die als Tabellenvierter der Frauen-Bundesliga in die Corona-Zwangspause ging, verliert nach Saisonende ihre Torjägerin, die Nationalspielerin Lea Schüller, an den FC Bayern.

aho