Champions League

Coronavirus: Real Madrid in Quarantäne

Basketballer positiv auf Coronavirus getestet

Real Madrid in Quarantäne

Real Madrid

Ein Klub in Quarantäne: Real Madrid vermeldet einen Coronavirus-Fall im Basketball-Team. Getty Images

Um 11 Uhr hätte die Fußballmannschaft von Real Madrid am Donnerstag auf ihrem Gelände in Valdebebas trainieren sollen, dazu kam es jedoch nicht. Kurz zuvor hatten bereits alle Profis das Vereinsgelände verlassen, nachdem ein Basketballspieler des Klubs positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Obwohl das Basketball- und das Fußballteam logischerweise nicht an den gleichen Orten trainieren und spielen, sollen sie sich doch Räume am Vereinszentrum teilen. Demzufolge wurde die Vorsichtsmaßnahme ergriffen und alle Profis in Quarantäne gesteckt. Das Klubgelände bleibt geschlossen.

Was das nun für Madrids Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Manchester City am kommenden Dienstag bedeutet, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar. Eigentlich soll die Quarantäne-Zeit 15 Tage betragen - dann könnte das Spiel in Manchester nicht ausgetragen werden.

Im Ticker: Coronavirus und der Sport

mkr